Aktiv im Alter

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-353/19 vom 27.11.2019)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (16.11.2020 bis 20.11.2020) anerkannt sind.
Themengebiet
Weiterbildung für ehrenamtliche Tätigkeiten
Inhalt/Beschreibung

Jahrzehntelange Erfahrung, vielfältiges Wissen, Souveränität und Engagement: ein tolles Potenzial für unsere Gesellschaft.

Viele Ältere haben auch nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben, weiterhin den Wunsch, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten aktiv zu sein und Sinnvolles zu leisten. Auf die kompetente Mitarbeit älterer Menschen, die nicht mehr oder nicht mehr lange im Berufsleben stehen, sollte nicht verzichtet werden. Und viele Organisationen und Verbände schätzen die Unterstützung von außen sehr.

Ein Seminar, in dem es um die besonderen Interessen und die Integration älterer Menschen in unsere Gesellschaft geht.

Themenschwerpunkte

  • Welche Bedeutung hat das wachsende Potenzial älterer Menschen in unserer Gesellschaft?
  • Welchen Stellenwert haben Seniorinnen und Senioren in der außerbetrieblichen Welt?
  • Wie können wir ältere Beschäftigte auf ihr Ausscheiden aus dem Beruf vorbereiten?
  • Wie können sie aktiv und sinnvoll ehrenamtlich tätig werden?
  • Welche konkreten Aufgaben können ältere Menschen in Organisation, Gremien und Verbänden übernehmen?
  • Welche Informations- und Motivationsangebote sind erforderlich, um Ältere zum Engagement zu ermutigen?
Lernziel
  • Auseinandersetzung mit der der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft und der Erforderlichkeit, das Bild vom Alter(n) an die Realität anzupassen.
  • Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des demographischen Wandels und den damit verbundenen Konsequenzen in Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, in Sozial- und Rentenpolitik, sowie in Wohn- und Familienpolitik
  • Kennen lernen der politischen, sozialen und persönlichen Dimension des älter Werdens
  • Auseinandersetzung mit der Frage, wie Menschen mit zunehmendem Alter weiterhin aktiv in /an der Gesellschaft teilhaben und sie mitgestalten können. Welche gesellschaftlichen und persönlichen Barrieren gibt es und was kann dem entgegensetzt werden.
  • Erkennen des Zusammenhangs von gesellschaftlicher Wahrnehmung, Darstellung des Alters und persönlichen Denkweisen.
  • Wahrnehmung persönlicher Ansprüche und Ziele nach Abschluss der Erwerbsarbeit, Entwicklung von Perspektiven
  • Entwicklung von persönlichen Strategien und Kennen lernen der Möglichkeiten zur Um- und Mitgestaltung in der Gesellschaft, z. B. Mitarbeit in Initiativen und Verbänden
Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
5 Tag(e)
Termin
16.11.2020 - 20.11.2020
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
16
Teilnahmegebühr
keine
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Falko Lehmann, Jürgen Hellwich
Merken

Bildungsanbieter

IG Metall Bildungszentrum Berlin / Bildungsbüro Küste

Internet
http://www.bildungsportal-kueste.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Stefanie Hampe

Telefon
04028009020
Internet
http://www.bildungsportal-kueste.de
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
LQW

Veranstaltungsort

Tagungshotel Jesteburg

Besucheranschrift
Itzenbütteler Str. 35
21226 Jesteburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
04183 9390
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 02.12.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.