Alternative Sichten auf Alterserkrankungen

Merken
Inhalt/Beschreibung

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegekräfte und Interessierte

Neuere Forschungsergebnisse und alternative Ansätze werfen einen differenzierten Blick auf traditionelle medizinische Erklärungen von Angst, Depressionen und Demenz. Im Seminar werden verschiedene Sichtweisen vorgestellt und mit Ihrem reichen Erfahrungsschatz als Pflegender abgeglichen. Dabei geht es nicht um eine abschließende Bewertung. Stattdessen soll das Selbstverständnis von Pflege und die eigene Sicht auf Alterserkrankungen geöffnet und neu gedacht werden.

Themenschwerpunkte:

  • Medizinische Erklärungsmodelle
  • Alterskrankheiten als Ausdruck seelischer Probleme
  • Trauma, Demenz und Epigenetik
  • Angst und Depression

Methoden: Gedankenaustausch, Vortrag, Diskussion, Meinungsaustausch

Lernziel
  • Erweiterung der eigenen Sichtweise
  • Verbesserung des Verständnisses schwieriger Verhaltensweisen
  • Verbesserung der eigenen psychischen Belastung in der Pflege
Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
Termine auf Anfrage
Mindest­teilnehmer­anzahl
10
Maximale Teilnehmerzahl
16
Fördermöglichkeiten
  • auf Anfrage
Dozent
Dr. Gerd Hering
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin

Bildungsanbieter

gfg Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH

Alten- und Krankenpflegeschule, Höhere Berufsfachschule Altenpflege und gfg-Weiterbildungszentrum

Internet
https://www.gfg-rostock.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Laura Jakobi

Verwaltung

Telefon
0381 20872-0
Mobilfunknummer
0381 20872-202
Internet
https://www.gfg-rostock.de/kurs/
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

gfg Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH

Alten- und Krankenpflegeschule, Höhere Berufsfachschule Altenpflege und gfg-Weiterbildungszentrum

Besucheranschrift
Bremer Straße 39a
18057 Rostock
Deutschland
Telefon
0381 20872-0
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Fax
0381 20872-220
Internet
https://www.gfg-rostock.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 12.10.2021, Datenbank-ID 00302205