Argumentations- und Handlungstraining gegen Rechts

Themengebiet
Politische Bildung
Inhalt/Beschreibung

Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen und Verantwortliche in Vereinen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, Verwaltungen, Multiplikator/-innen

Es werden immer mehr politische Handlungsfelder mit menschenverachtenden Ideologien besetzt. Dies kann Personen und Parteien nur deshalb gelingen, weil rechtes Gedankengut kein Randphänomen, sondern ein Problem aus der „Mitte der Gesellschaft“ ist. In einigen Regionen der Bundesrepublik hat sich der Diskurs weit vom demokratischen Grundkonsens wegbewegt.

Eine rassistische Bemerkung, ein Witz über Homosexuelle, der Besuch einer NPD-Infoveranstaltung, die Teilnahme an Naziaufmärschen, das Verprügeln von Punks ...

  • Wo fängt rechtes Denken und Verhalten an?
  • Ab wann sind wir gefordert zu reagieren?
  • Wie kann ich aktiv werden?

Diese Fragen sind Schwerpunkt des Argumentations- und Handlungstrainings des Netzwerks für Demokratie und Courage.

Inhalte:

  • Menschenverachtende Einstellungen
  • Menschenverachtende Ideologie erkennen (Text, Video, Musik)
  • Theoretischer Input zum Handeln und Argumentieren gegen Rechts
  • Argumentationsübungen zur inhaltlichen Erwiderung
  • Handlungs- und Argumentationstraining
  • Vertiefungsthemen nach Wahl
Lernziel

Ziel des Trainings ist der Erwerb von Argumentations- und Handlungskompetenzen in der Auseinandersetzung mit rechten Ideologien. Trainiert wird die Fähigkeit, rechte Einstellungen zu erkennen und argumentativ zu widerlegen. Es gilt verständliche Alternativen anzubieten, welche Grund- und Menschenrechte stärken.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Wir vereinbaren mit Ihnen einen individuellen Termin.
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
auf Anfrage
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
verschiedene qualifizierte Referentinnen
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Netzwerk für Demokratie und Courage

Internet
http://netzwerk-courage.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Anne Kiep

Telefon
0381 12853-10
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Netzwerk für Demokratie und Courage

Besucheranschrift
August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0381 12853-10
Hinweise
Wir führen das Seminar vor Ort bei Ihnen durch.
Fax
0381 12853-11
Internet
http://netzwerk-courage.de
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 28.02.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.