Armut, Reichtum und Sozialpolitik

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-352/19 vom 12.11.2019)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (05.10.2020 bis 09.10.2020) anerkannt sind.
Themengebiet
Politische Bildung
Inhalt/Beschreibung

In Deutschland leben über 12 Millionen Menschen in Armut - und dies scheint mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert zu sein. In einer Zeit, in der jede/r das eigene Schicksal selbst zu gestalten scheint, gelten soziale Probleme oft als Ergebnis individueller Unfähigkeit. Wir meinen: Diese Haltung greift zu kurz.

Wir schauen hinter die Kulissen der aktuellen Sozial- und Wirtschaftspolitik und beschäftigen uns mit Entstehen und Auswirkungen von Finanzkrisen. Wir beleuchten die Entwicklungen in der Arbeitsmarktpolitik, widmen uns dem Thema Rente, nehmen die Darstellung von Armut in den Medien unter die Lupe - alles mit der Frage im Kopf: Wie kann eine alternative Wirtschafts- und Sozialpolitik aussehen?

Themen des Seminars

  • Sozialpolitik in Deutschland
  • Einkommens- und Vermögensentwicklung
  • Internationale Banken und Euro-Rettungsschirm
  • Wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Umgang mit Armut in den Medien
  • Gewerkschaftliche Alternativen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik
Lernziel
  • Die Teilnehmenden sollen grundlegende und erweiterte Kenntnisse zum Thema „Wirtschaftsentwicklung in Deutschland - ihre GewinnerInnen und VerliererInnen“, zur Vermögensverteilung in Deutschland und zum Vergleich mit den USA erwerben
  • Sie sollen diese kritisch einschätzen und beurteilen vor dem Hintergrund der sozio-ökonomischen Situation, wie sie sich derzeit in Deutschland darstellt
  • Sie sollen sich mit (auto-)biographischen Erfahrungen von Armut, ihre Ursachen und Folgen, ihrer Verteilungshäufigkeit in einer der reichsten Städte Europas, nämlich Hamburg, auseinandersetzen
  • Sie sollen sich eine politisch begründete Position zu der wirtschaftlichen, sozialen und ideologischen Entwicklung erarbeiten und Fähigkeiten stärken, diese in die politische Auseinandersetzung einzubringen
Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
3 Tag(e)
Termin
05.10.2020 - 09.10.2020
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
16
Teilnahmegebühr
bitte erfragen
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Norman Götz, Dieter von Kroge
Merken

Bildungsanbieter

IG Metall Bildungszentrum Berlin / Bildungsbüro Küste

Internet
http://www.bildungsportal-kueste.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Stefanie Hampe

Telefon
04028009020
Internet
http://www.bildungsportal-kueste.de
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
LQW

Veranstaltungsort

Tagungshotel Jesteburg

Besucheranschrift
Itzenbütteler Str. 35
21226 Jesteburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
04183 9390
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 21.11.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.