Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für technische Anwendungen

Inhalt/Beschreibung

Erwerb der Sachkunde nach OStrV, TROS Laserstrahlung und DGUV Grundsatz 303-005

Die Teilnehmer werden befähigt, die Funktion des Laserschutzbeauftragten in einem Unternehmen auszuüben. Die folgenden Schwerpunkte bilden die Grundlagen der Veranstaltung:

  • Phys. Grundlagen der Lasertechnik
  • Biologische Wirkung von Laserstrahlung
  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Normen und Richtlinien
  • Laserklassen, Grenzwerte, Gefährdungen (direkte/indirekte)
  • Auswahl und Durchführung von Schutzmaßnahmen
  • Aufgaben und Verantwortung des Laserschutzbeauftragten im Betrieb
  • Inhalte und Beispiele zur Gefährdungsbeurteilung
  • Einfache rechnerische Übungen zur Ermittlung von Grenzwerten und Sicherheitsbereichen sowie zur Auslegung von Schutzbrillen
Lernziel

Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Prüfung (Multiple-Choice-Test) ab. Erfolgreiche Teilnehmer haben die Fachkenntnisse als Laserschutzbeauftragter gemäß OStrV erlangt.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Der Teilnehmer soll über eine abgeschlossene technische, naturwissenschaftliche Berufsausbildung (jeweils mindestens zwei Jahre) und über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügen.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Teilnahmebescheinigung zum Erwerb der Sachkunde als Laserschutzbeauftragter nach OStrV
Voraussichtliche Dauer
2 Tag(e)
Termin
13.01.2023 - 31.12.2023
weitere Termine auf Anfrage
Anmeldeende
28.12.2023
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
10
Teilnahmegebühr
1.075,00 € Alle ausgewiesenen Preise sind mehrwertsteuerfrei. Änderungen vorbehalten.
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
  • auf Anfrage
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Metallerzeugung und -bearbeitung, Metallbau

Bildungsanbieter

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern

SLV M-V GmbH

Internet
https://www.slv-rostock.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Yvonne Meißner

Leiterin theoretische Aus- und Weiterbildung

Telefon
0381 660982-16
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern

SLV M-V GmbH

Besucheranschrift
Alter Hafen Süd 4
18069 Rostock
Deutschland
Telefon
0381 660982-0
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Fax
0381 660982-99
Internet
https://www.slv-rostock.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 16.01.2023, Datenbank-ID 00313407