Berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit 2019 - Allgemeine Informationen zum berufsbegleitenden Studium Soziale Arbeit

Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik
Inhalt/Beschreibung

Bereits zum siebzehnten Mal wird das IfW den bewährten berufsbegleitenden Studiengang Soziale Arbeit, in enger Kooperation mit der Hochschule Neubrandenburg auch 2019 anbieten. Wer bisher ohne einen akademischen Abschluss in der Sozialarbeit tätig ist, kann nun beruflich durch dieses Studium weiterkommen. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der folgenden Seite.

https://www.ifw-neubrandenburg.de/seminarkategorie/berufsbegleitendes-studium/

Weitere Informationen zum IfW finden Sie auf folgender Seite:

https://www.ifw-neubrandenburg.de/

Lernziel

Alljährlich im Frühjahr werden die aktuellen Studiendetailinformationen auf der IfW-Website (https://www.ifw-neubrandenburg.de/) veröffentlicht. Dieses Studienangebot genießt bei Absolventen und in der Praxis bei Arbeitgebern einen guten Ruf und die erzielten Abschlüsse der IfW-Studierenden sind leicht überdurchschnittlich. Jede Studiengruppe wird während des gesamten Studiums kompetent von einem/einer Studiengangsbegleiter/in betreut.

Im Rahmen eines Hochschulinformationstages im Frühjahr 2019 bietet sich die Möglichkeit den Hochschulstandort Neubrandenburg kennenzulernen. Nähere Informationen dazu finden Sie stets auf den Webseiten der Hochschule (www.hs-nb.de). Auch das IfW beteiligt sich am Hochschulinformationstag mit einem Stand.

Wir hoffen Ihnen zunächst eine allgemeine Orientierung mit diesen grundsätzlichen Hinweisen gegeben zu haben. Bei Interesse kontaktieren Sie uns und wir werden Sie per E-Mail informieren, wenn die neuen, aktuellen Studienbewerberinformationen erschienen sind. Das IfW ist jederzeit gern zu einer Studienberatung bereit.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen zum berufsbegleitenden Studium:

  • Wer durch Abitur bzw. anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat und zudem eine einschlägige Berufsausbildung für den sozialen Bereich nachweisen kann und in einem sozialen Arbeitsfeld tätig ist (z. B. als Erzieher/in, Fachkrankenschwester/-pfleger etc.), braucht keine Anzahl an bestimmten Berufsjahren nachzuweisen.
  • Wer durch Abitur bzw. anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat, aber keine einschlägige Berufsausbildung für den sozialen Bereich nachweisen kann, benötigt den Nachweis einer mindestens dreijährigen Berufstätigkeit in einem sozialen Arbeitsfeld (z. B. als Erzieher/in, Fachkrankenschwester/-pfleger etc.).
  • Wer weder Abitur noch anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat, kann sich zur sog. „Hochschulzugangsprüfung“ beim Immatrikulations- und Prüfungsamt der Hochschule anmelden.

Die derzeitigen Zulassungsvoraussetzungen hierfür sind: Eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine dreijährige berufliche Tätigkeit, die in unmittelbarem Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang Soziale Arbeit stehen. Kindererziehungszeiten können angerechnet werden. Nach Bestehen dieser Hochschulzugangsprüfung sind die formalen Hürden für eine Studienzulassung genommen. Näheres zu dieser Zulassungsprüfung:  http://www.ifw.hs-nb.de/studienbewerbung/zugangspruefung/

Anmeldefristen für die Hochschulzugangsprüfungen enden alljährlich am 1. März und am 1. September. Es wird eine Teilnahme an der Herbstprüfung empfohlen. Zu Beginn des Bewerbungszeitraumes für das Studium am IfW liegen dann sicher die Ergebnisse der Prüfung vor.

Ihre Anmeldung zur Hochschulzugangsprüfung oder weitergehende Fragen im Hinblick auf Ihre Zugangsvoraussetzungen richten Sie bitte direkt an die Hochschule:

Hochschule Neubrandenburg
Dezernat I - Studierendenverwaltung
Brodaer Straße 2, 17033 Neubrandenburg
E-Mail: zsb@hs-nb.de 

Das IfW bietet für diese Hochschulzugangsprüfung fakultativ ein Prüfungstraining an.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Staatlich anerkannter Abschluss
Voraussichtliche Dauer
3 Jahr(e)
Termin
01.03.2019 - 28.02.2022
weitere Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Das Studium startet in jedem Jahr im September, Der Bewerbungszeitraum beginnt im Frühjahr.
Mindest­teilnehmer­anzahl
31
Maximale Teilnehmerzahl
31
Teilnahmegebühr
Die Kosten betragen z.Zt. 222,00 €/mtl. Zusätzlich fällt einmalig eine Einschreibe- und Servicegebühr, eine Prüfungsgebühr (323,00 €) direkt an die Hochschule an.
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Referenzen/Bemerkungen zum Kurs
Seit 16 Jahren bietet das IfW das Studium Soziale Arbeit berufsbegleitend an. Über 360 haben in dieser Zeit Ihr Studium mit Begleitung eines Studienbegleiters abgeschlossen. Das IfW hat kürzere Videos produziert, die jetzt auf YouTube anzuschauen sind. Dort werden auf vielfältige Weise die Besonderheiten eines berufsbegleitenden Studiums anschaulich dargestellt. Lebendig und authentisch wird das Studium vorgestellt. Sind Sie neugierig geworden? Klicken Sie die informativen Filme gern an: https://www.youtube.com/channel/UCW2U9hVv9AuDdZK7R0BGrzw
Dozent
Dozenten des Studienganges Soziale Arbeit
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Prof. Ulf Groth

Geschäftsführer

Telefon
0395 5693-8701
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Besucheranschrift
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0395 5693-8700
Fax
0395 5693-78706
Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 19.06.2018

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.