Berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit

Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik
Inhalt/Beschreibung

Wer bereits in einem sozialen Arbeitsgebiet tätig ist (z.B. Jugendberufshilfe, Kita, Kinder- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeit. Krankenhaussozialdienst, Arbeit mit behinderten Menschen, stationäre Einrichtung, Jugendamt etc.) und keinen (einschlägigen) akademischen Abschluss hat, kann diesen Abschluss berufsbegleitend erwerben. Das berufsbegleitende Studium ist so aufgebaut, dass Sie weiter arbeiten können und trotzdem ohne Qualitätseinbußen Ihren Studienabschluss schaffen. Es geht also um die Kombination von Arbeiten und Studieren. Bei einem berufsbegleitenden Studium wird Ihre eigene Berufspraxis in hervorragender Weise reflektiert und ein enormer Wissenszuwachs erworben. Ein berufsbegleitendes Studium der Sozialpädagogik bzw. der Sozialarbeit ist ein vollwertiges Studium neben dem Beruf.

Lernziel

Mit dem berufsbegleitenden Studium „Soziale Arbeit“ an der Hochschule Neubrandenburg werden Ihnen in adaptierter Form Studieninhalte vermittelt, wie den Präsenzstudierenden an der Hochschule Neubrandenburg.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen zum berufsbegleitenden Studium:

  • Wer durch Abitur bzw. anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat und zudem eine einschlägige Berufsausbildung für den sozialen Bereich nachweisen kann und in einem sozialen Arbeitsfeld tätig ist (z. B. als Erzieher/in, Fachkrankenschwester/-pfleger etc.), braucht keine Anzahl an bestimmten Berufsjahren nachzuweisen.
  • Wer durch Abitur bzw. anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat, aber keine einschlägige Berufsausbildung für den sozialen Bereich nachweisen kann, benötigt den Nachweis einer mindestens dreijährigen Berufstätigkeit in einem sozialen Arbeitsfeld (z. B. als Erzieher/in, Fachkrankenschwester/-pfleger etc.).
  • Wer weder Abitur noch anderweitig die Fachhochschulreife erworben hat, kann sich zur sog. „Hochschulzugangsprüfung“ beim Immatrikulations- und Prüfungsamt der Hochschule anmelden.
Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Staatlich anerkannter Abschluss
Voraussichtliche Dauer
1 Jahr(e)
Termin
15.09.2021 - 31.12.2022
Bemerkungen zum Termin
Das Studium startet in jedem Jahr im September, Der Bewerbungszeitraum beginnt im Frühjahr.
Mindest­teilnehmer­anzahl
31
Maximale Teilnehmerzahl
31
Teilnahmegebühr
294,00 €/mtl. Studiengebühren zzgl. einmal jährlich 85,00 € Lernmittelpauschale. Einmalig: 140,00 € Einschreibe- und Servicegebühr; 77,00 € Semesterbeitrag ab März 2022
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Dozenten des Studienganges Soziale Arbeit
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Silke Schwartz

Geschäftsführerin

Telefon
0395 5693-5701
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Besucheranschrift
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0395 5693-8700
Fax
0395 5693-78706
Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 09.06.2021

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.