Die Demokratie schützen - dem Populismmus entgegenwirken

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-347/19-W01 vom 22.10.2020)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (22.03.2021 bis 26.03.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Weiterbildung für ehrenamtliche Tätigkeiten
Inhalt/Beschreibung

Trump, Putin, Le Pen… die einfache Welt der Populist*innen gewinnt immer mehr Raum. Auch in unserer Gesellschaft. Populismus ist kein Randphänomen mehr und wir sind vor neue Herausforderungen gestellt: Wir müssen z. B. die Auseinandersetzung mit den Demagogen führen können. Aber wie begegnen wir Menschen, die Angst schüren und unsolidarische Haltungen vertreten? Im Seminar erarbeiten wir, wie wir dem Populismus entgegentreten können - im Betrieb, im Alltag, am Stammtisch, beim Sport…

Unser Ziel ist es, einen neuen Diskurs über attraktive Zukunftsbilder zu beginnen: Wie sollte unsere Gesellschaft in fünf, zehn oder zwanzig Jahren aussehen? Die Zukunft der Demokratie liegt nicht in Ausschluss und Spaltung, sondern in Toleranz und Integration.

Themen des Seminars

  • Was ist Rechtspopulismus?
  • Zusammenhang von Rechtspopulismus und Rechtsextremismus
  • Überblick über rechtspopulistische Bewegungen und Parteien in Europa
  • Rechtspopulismus in Betrieb und Gesellschaft
  • Chancen und Risiken von Konfliktsituationen erkennen
  • Individuelle Handlungspotenziale erkennen und entwickeln
  • Unterschiedliche Kommunikations- und Zukunftsstrategien erarbeiten
Lernziel
  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen Argumentationsmustern
  • Untersuchung rechtspopulistischer Argumente und die Erarbeitung von Gegenpositionen im Sinne einer sozialen Demokratie
  • Erkennen der Notwendigkeit des politischen Engagements in der Gesellschaft und in den betrieblichen Gremien
  • Erkennen der eigenen Verantwortung in der Gesellschaft
Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
5 Tag(e)
Termin
22.03.2021 - 26.03.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
16
Teilnahmegebühr
keines
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Norman Götz, Dieter Tonn
Merken

Bildungsanbieter

IG Metall Bildungszentrum Berlin / Bildungsbüro Küste

Internet
http://www.bildungsportal-kueste.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Annika Mildner

Telefon
04028009080
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
LQW

Veranstaltungsort

TARANGA Tagungszentrum

Besucheranschrift
Zum Glockenturm 14
27356 Rotenburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
04268 93050
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 23.10.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.