Die Gewerkschaft und meine gesellschaftliche Situation - Politik wird gemacht

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-30/02-W14 vom 16.11.2020)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (16.08.2021 bis 20.08.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Politische Bildung
Inhalt/Beschreibung

Formen der Kommunikation sowie Meinungs- und Willensbildung in der Demokratie und in demokratischen Organisationen und Gremien.

Die Zukunft unserer Gesellschaft:
Mit welchen Problemen und Konflikten werden Arbeitnehmer/-innen und deren Interessenvertretungen im Berufsalltag konfrontiert?

Betriebliche und gesellschaftliche Auswirkungen von Unternehmensstrategien anhand des Spannungsfeldes

  • Arbeit
  • Produktivität

Handlungsmöglichkeiten in den Politikfeldern

  • Wirtschaft
  • Soziales

Rolle und Funktion des Staates in zunehmenden Globalisierungsprozessen national

Rolle und Funktion des Staates im europäischen Raum

Gewerkschaftliche und gesetzliche Interessenvertretungen in der Gesellschaft

Beteiligungsmöglichkeiten und Strukturen

Aspekte der sozialen Lage

Welche Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger, ihre Interessen durch Parteien, Verbände und Gewerkschaften zum Tragen zu bringen? 

Schutz- und Gestaltungsfunktion gewerkschaftlicher und gesetzlicher Interessenvertretungen

Interessen von Beschäftigten sowie Bürgerinnen und Bürgern 

Methoden:
Teamkritik im Plenum, Einführungsreferate zur Kleingruppenarbeit im Plenum, Unterrichts- und Lehrgespräch, Problemdarstellung und Textlesungen in Kleingruppen - Durchführung und Auswertung im Plenum, Rollenspiele

Materialien:
Stecktafeln, Wandzeitung, Problemkarten, Filzschreiber, Nadeln, Tageslichtprojektor, Arbeitshefte, Gesetzestexte, sonstige Literaturauszüge, Video 

Lernziel

Die TeilnehmerInnen sollen über politische Zusammenhänge informiert werden, mit denen sie in Betrieb und Gesellschaft konfrontiert werden. Sie sollen Handlungsschritte für ein selbstbewusstes Einsetzen ihrer Interessen im Rahmen der freiheitlich demokratischen Staatsordnung der Bundesrepublik Deutschland diskutieren. Sie sollen sich aktiv in gesellschaftliche und politische Diskussionen einbringen können. Es soll ein Verständnis für die Haushalts- und Finanzpolitik gewonnen werden.

  • Demokratische Spielregeln sollen bewusst gemacht werden.
  • Die Konfliktfähigkeit und Konsensbereitschaft soll herausgebildet werden.
  • Das Seminar soll zugleich Orientierungshilfen und Trainingsmöglichkeiten bieten, um die Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit zu stärken.
  • Die Fähigkeit zu politischem Handeln zu entwickeln und die Chancen der politischen und gesellschaftlichen Einflussnahme zu erkennen und zu nutzen.
  • Vermittlung von Kenntnissen über die Entwicklung der internationalen Beziehungen.
  • Stärkung und Weiterentwicklung eines europäischen Bewusstseins.
Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
5 Tag(e)
Termin
16.08.2021 - 20.08.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
10
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
./.
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Peter Junk
Merken

Bildungsanbieter

ver.di Landesbezirk Nord

Internet
http://www.verdi-nord.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Elfi Falk

Telefon
0451 8100804

Veranstaltungsort

Besucheranschrift
ver.di Bildungsstätte, Zur Dorfeiche 14
21274 Undeloh
Karte zeigt
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 24.11.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.