Diven, Suffragetten, Powerfrauen. Geschichte und Gegenwart Krakaus aus der Frauenperspektive

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-15/21-W01 vom 13.05.2022)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (04.09.2022 bis 10.09.2022) anerkannt sind.
Inhalt/Beschreibung

Um sich mit der Situation der Frauen in Polen auseinanderzusetzen, bietet die alte, traditionsreiche Stadt Krakau mehr als eine schöne Kulisse. Hier haben in den vergangenen Jahrhunderten starke Frauen Geschichte geprägt. Hier setzten die Aktivistinnen der Frauenbewegung im 19. Jahrhundert ihr Recht auf Zugang zu höherer Bildung durch und halfen mit, 1918 das Wahlrecht für Frauen zu erkämpften.

  • Wie nehmen die Ur-Enkelinnen der polnischen Suffragetten ihre Rolle in der heutigen Gesellschaft wahr?
  • Welche Lebensentwürfe haben sie entwickelt und welche durchgesetzt?
  • Wie reagieren sie auf die aktuellen Versuche, ihre Rechte einzuschränken?
  • Lassen sie sich wieder in die Ecke »Kinder, Küche, Kirche« drängen?
Lernziel

Die Teilnehmer/-innen sind mit der Geschichte und Gegenwart der Frauenemanzipation in Polen vertraut. Sie haben Vergleiche gezogen zur Situation in Deutschland bzgl. Frauenemanzipation. Durch die Gespräche mit frauenpolitisch engagierten Frauen, Vertreterinnen von Organisationen und Bürgerinitiativen, Institutionen und Behörden in Krakau haben die Teilnehmer/-innen erfahren, wie die spezifischen Herausforderungen für die Frauenemanzipation in Polen aussehen. Sie haben Einblick genommen in hochpolitische Auseinandersetzungen in Polen und strategische Ansätze für zivilgesellschaftliches Engagement kennengelernt.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
7 Tag(e)
Termin
04.09.2022 - 10.09.2022
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
15
Teilnahmegebühr
790,00 €
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Agnieszka Rochon; Sebastian Rochon
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Politische Bildung

Bildungsanbieter

Schloß Trebnitz BBZ e.V.

Internet
https://www.schloss-trebnitz.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Susen Hollmig

Telefon
033477 51918
Internet
http://www.schloss-trebnitz.de

Veranstaltungsort

Dom Studencki Zaułek

Besucheranschrift
ul. Piekarska 5-7
31-067 Kraków
Polen
Telefon
03347751918
Internet
http://zaulek.up.krakow.pl

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 19.05.2022, Datenbank-ID 00305899