Dokumentation in der Pflege aus rechtlicher Sicht / Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der klinischen Praxis

Inhalt/Beschreibung

Inhaltliche Schwerpunkte:

Dokumentation „auf juristisch“:

  • Warum muss dokumentiert werden?
  • Rechtliche Grundlagen:
    • §630f BGB
    • §113 Abs. 1 Satz 3 SGB XI
    • §630g BGB: Einsichtnahmerechte
  • Was muss dokumentiert werden?
    • Ärztliche Dokumentation
    • Pflegerische Dokumentation
  • „dokumentationspflichtige Maßnahmen“
  • Routinemaßnahmen
  • Verweis auf Standards
  • Strukturmodell
  • Wie muss dokumentiert werden?
  • Wann muss dokumentiert werden?
  • Wer muss dokumentieren?
  • Wie und wie lange müssen die Aufzeichnungen aufbewahrt werden?

Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung:

  • Definitionen
  • inhaltliche Anforderungen
  • rechtliche Konsequenzen
  • Änderungen 01.01.2023 durch die Reform des Betreuungsrechtes
  • Wirksamkeitsvoraussetzungen
  • Reichweitenbeschränkung
  • Verbindlichkeit für Ärzte, Pflegepersonal, Betreuer, Bevollmächtigten
  • Genehmigungspflichten
  • Verfahren und Rechtsmittel.
Lernziel
  • Rechtliche Aspekte der Dokumentation: Erlernen der rechtlichen Grundlagen und Auswirkungen von korrekter sowie fehlerhafter Dokumentation in der Pflege, einschließlich der Haftungsrisiken.
  • Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Verstehen der Unterschiede, inhaltlichen Anforderungen und rechtlichen Konsequenzen von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, insbesondere nach der Reform des Betreuungsrechts.
  • Entscheidungsfindung bei unklaren Patientenverfügungen: Entwicklung der Fähigkeit, in Situationen mit unkonkreten oder allgemeinen Patientenverfügungen sachgerechte Entscheidungen zu treffen und angemessen zu handeln.
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Pflegefachkräfte, Praxisanleiter/innen und verantwortliche Pflegekräfte

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
19.06.2024
Anmeldeende
15.05.2024
Bemerkungen zum Termin
09:00 - 15:30 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
14
Teilnahmegebühr
175,00 € inklusive Tagesverpflegung und Seminarunterlagen

Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Referenzen/Bemerkungen zum Kurs
Registrierung beruflich Pflegender - 8 Fortbildungspunkte
Dozent
Gerhild Klinkow, Rechtsanwältin, Dozentin für Medizin- und Pflegerecht
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin

Bildungsanbieter

DRK Bildungszentrum Teterow gGmbH

Internet
https://www.drk-bz.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Isa Rahn

Bereichsleiterin Berufliche Weiterbildung

Telefon
03996 1286-39
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

DRK Bildungszentrum Teterow gGmbH

Besucheranschrift
Am Bergring 1
17166 Teterow
Deutschland
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Telefon
03996 1286-0
Fax
03996 1286-17
Internet
https://www.drk-bz.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 25.01.2024, Datenbank-ID 00340922

Beratungsangebot öffnen
Beratungsangebot schließen

Gut beraten

Rufen Sie uns an:
0385 64682-12
Schreiben Sie uns:beratung@weiterbildung-mv.de