Einkaufsmanagement 4.0 mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Inhalt/Beschreibung

Der Lehrgang führt durch die Kernthemen des operativen und strategischen Einkaufs: Anfrage und Ausschreibung, Lieferantenmanagement sowie strategische Analysen werden behandelt. Die wichtigsten Prozesse der Materialbeschaffung werden anhand praxisnaher Übungen vermittelt.

Lehrgangsinhalte

Grundlagen der Beschaffung (ca. 1 Tag)

  • Zieldreieck des modernen Einkaufs
  • Zentraler vs. dezentraler Einkauf
  • Back Door Selling
  • Maverick-Buying
  • Beschaffungsmarktforschung

Einkauf 4.0: Was ist das und wohin soll es gehen? (ca. 1 Tag)

  • Veränderung in der Beschaffung im digitalen Zeitalter Digitalisierung im Einkauf: Voraussetzungen, Vorteile, Strategien und Grenzen des Einkaufs 4.0
  • Autonome Beschaffungsprozesse
  • Lieferantenbeziehungen im Zeitalter der Digitalisierung
  • Anforderungen an den Einkauf der Zukunft
  • Ziele des Einkaufs 4.0
  • Wie verändert sich das Anforderungsprofil der Einkäufer:innen
  • Umsetzung von elektronischen Beschaffungsabläufen in der Praxis

Lieferantenmanagement 4.0 – eProcurement (ca. 1 Tag)

  • Einführung E-Procurement und Procure2Pay
  • E-Invoicing
  • E-Procurement-Lösungen
  • Elektronische Kataloge
  • Elektronisches Order Management
  • Product Information Management (PIM)
  • Electronic Data Interchange (EDI)

Grundlagen der Beschaffungsstrategien (ca. 2 Tage)

  • Make-or-Buy-Analysen
  • Basisdaten zur Entwicklung von Einkaufsstrategien
  • Early Involvement
  • Volumenbündelung
  • Balanced Scorecard und Strategy Maps

Anfrage und Ausschreibung (ca. 2 Tage)

  • Anfragen nach Gütern und Dienstleistungen
  • Anfragestrategien: Preisanfragen, Lasten- und Pflichtenhefte, Leistungsbeschreibung
  • Regeln zur Handhabung von Anfragen und Angeboten
  • Angebotsanalyse: Zusammensetzung der Kosten
  • Einfacher, partieller oder gewichteter Mehrfaktorenvergleich

Lieferantenauswahl (ca. 2 Tage)

  • Strategische 360°-Lieferantenauswahl
  • SCOPE-Lieferantenauswahlverfahren
  • Segmentierung des Lieferantenportfolios
  • Lieferantenklassifizierung und -bewertung
  • Lieferantenpolitik
  • Lieferantenhomepage
  • Portfolioanalysen/Portfoliomatrizen
  • Schnittstellenmanagement
  • Supply Chain Management
  • Prozessoptimierung und -gestaltung

Strategische Analysen (ca. 1 Tag)

  • ABC-Analyse: Vorgehensweise und Einsatzmöglichkeiten
  • XYZ-Analyse: Auswahl von Lagerbestandsstrategien
  • Versorgungsstrategien: Single, Global oder Unit Sourcing

Preisanalyse und Kalkulationsverfahren (ca. 2 Tage)

  • Zusammensetzung eines Preises
  • Preiskalkulation mit der „50-25-25“-Formel
  • Kostenrechnungsverfahren
  • Vollkostenrechnung (Zuschlagskalkulation)
  • Teilkostenrechnung (Deckungsbeitrag)
  • Break-Even-Analyse und Preismengenformel
  • Preisstrukturanalyse im Handel
  • Zahlungs- und Lieferbedingungen
  • Wertanalyse
  • Kostenkalkulation

Vertragliche Vereinbarungen (ca. 2 Tage)

  • Preisbasismodelle im Einkauf
  • Einsatz von Preisgleitklauseln
  • Lernkurven- und Bonus-Vereinbarungen
  • Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV)

Recht im Einkaufund Datenschutz (ca. 1 Tag)

  • Vorvertragliche Rechte und Pflichten der Verhandlungspartner:innen und Schadensersatz bei Vertragsabschluss
  • Letter of Intent
  • Alle Facetten des Vertragsabschlusses, insbesondere auf elektronischem Weg
  • Rechtliche Vorgaben bei Angebot, Bestellung, Auftragsbestätigung, Kaufmännischem Bestätigungsschreiben, Prokura, Handlungsvollmacht
  • Grundlagen des BGB

Agile Einkaufsorganisation (ca. 1 Tag)

  • Strategischer und operativer Einkauf
  • Lead-Buyer-Konzept

Einkaufscontrolling (ca. 2 Tage)

  • Ziele und Aufgaben des Einkaufscontrollings
  • Methoden zur Entwicklung von Kennzahlen
  • Benchmarking und Leistungsmessung
  • Kennzahlen zur Bewertung von Beständen
  • Einsparerfolgs- und Einsparleistungsmessung
  • Kennzahlen zur Messung der Prozessleistung
  • Gestaltung von Einkaufsreports
  • Lieferanten- und Supply-Chain-Controlling

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung "Einkaufsmanagement 4.0 mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation" (ca. 2 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?

Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

Lernziel

Sie verfügen über Wissen rund um die operativen und strategischen Einkaufswerkzeuge, auch im digitalen E-Procurement, aber auch in den Bereichen Preisanalyse, Kalkulation sowie Verhandlung. Auch mit Rechtsthemen im Einkauf sind Sie vertraut. Sie kennen Methoden zur Preisanalyse und Kalkulation und können eine qualifizierte Lieferantenauswahl treffen, ebenso wie Risiken bewerten und Einkaufserfolge messen.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
alfatraining‐Zertifikat
Voraussichtliche Dauer
4 Woche(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Kursstart alle 4 Wochen
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
25
Teilnahmegebühr
bitte erfragen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Handel, Vertrieb, Verkauf

Bildungsanbieter

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

alfatraining Bildungsberatung

Telefon
0800 3456-500
Internet
http://www.alfatraining.de/kontakt/schwerin/
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Besucheranschrift
Zum Bahnhof 14
19053 Schwerin
Deutschland
Telefon
0800 3456-500
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 17.05.2022, Datenbank-ID 00256826