Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten - Photovoltaik Solaranlagen

Inhalt/Beschreibung

Die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen wächst stetig. Das Marktpotential für Handwerksfirmen ist groß. Damit werden verstärkt Fachkräfte gesucht, die die Anlagen planen, installieren und warten können.

Modul 1: Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

  • In einem Lehrgang von insgesamt 40 Stunden in Theorie und Praxis werden Sie in den grundlegenden Sicherheitsregeln und tätigkeitsbezogenen Arbeiten an elektrischen Anlagen nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft unterwiesen.

Modul 2: Photovoltaik

  • Vermittlung von Grundkenntnissen zum sicheren Umgang mit Photovoltaik-Anlagen und deren Aufbau und Funktionsweise.
  • Vermittlung der gültigen Sicherheitsbestimmungen beim Arbeiten an PV-Anlagen.
  • Erlangen der notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die für das sichere und fachgerechte Anschließen, die Inbetriebnahme und Installation sowie deren Wartung und Messung an PV-Anlagen und deren Komponenten wichtig sind.

In einem Lehrgang von insgesamt 40 Stunden in Theorie und Praxis werden Sie in den grundlegenden Sicherheitsregeln und tätigkeitsbezogenen Arbeiten an elektrischen Anlagen nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaft unterwiesen.

Lehrgangsdaten im Überblick

  • 2 Wochen theoretische und fachpraktische Unterweisung inkl. Abschlussprüfung
  • Zertifikat “Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten”
  • Präsenzzeiten: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr (8 UE)
  • Dieser Kurs ist bis zu 50% förderfähig. Wir beraten Sie gerne. Die Entscheidung trifft der Fördermittelgeber im Einzelfall.
Lernziel

Inhalt Modul 1:

  • Grundlagen der Arbeit an Elektroanlagen
  • Unterweisung der 5 Sicherheitsregeln, Verhalten bei einem Unfall mit elektrotechnischen Anlagen
  • Verhalten bei einem Unfall mit elektrotechnischen Anlagen, Umgang mit Messgeräten
  • Installation von Schaltungen und kleinen Steuerungen in der Hausinstallation und im Industriebereich, Verlegen von Kabeln und Fehlersuche bei elektrischen Anlagen
  • Tätigkeiten einer „Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)“
  • EUPs dürfen nach Unterweisung folgende Arbeiten an einer Elektrotechnischen Anlage (bis 1000 Volt) durchführen:
  • Austausch defekter elektrischer Bauelemente (Lampen, Lichtschalter, Schuko-Steckdosen)
  • Austausch defekter Schaltgeräte (Sicherungen, FI- Schutzschalter, Motorschutzschalter
  • Anschluss von Steckverbindungen (Stecker und Kupplungen)
  • Tätigkeiten einer Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFT)

Inhalt Modul 2:

  • Arbeitsschutz und Unfallverhütungsvorschrift:
  • Wirkungen des elektrischen Stromes auf den menschlichen Körper
  • Verhalten beim Arbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten
  • Schutzmaßnahmen und deren Anwendung
  • Grundlagenwissen PV-Anlagen
  • Strom, Spannung, Widerstand und Leistung – Beziehungen und Strukturen in PV – Anla-gen
  • Aufbau eines einfachen elektr. Stromkreises
  • Leiter, Halbleiter, Nichtleiter, Stromarten u. deren Erzeugung
  • Aufbau und Wirkungsweise der Solarzelle und Solarmodule
  • Schaltungsvarianten von Solarmodulen
  • Systemtechnik netzgekoppelter PV – Anlagen und PV-Inselanlagen
  • Fachwissen PV-Anlagen
  • Planung und Betrieb von PV – Anlagen, Wechselrichtertechnik – Aufbau und Wirkungs-weise
  • Laderegler – Aufbau und Wirkungsweiser
  • Speichertechnik, Akkutypen, Akkus als Speicher, BMS
  • Auswertung von Lade/Entladekurven
  • Kabel und Leitungen, Querschnitte, fachgerechte Verlegung
  • Klemmpunkte und Steckverbinder in der PV – Technik
  • Sicherungen und Dioden
  • Messtechnik
  • Umgang mit Messgeräten Messen von elektrischen Größen in PV – Anlagen
  • Fehlersuche und Fehleranalyse
  • Anfertigung eines Messprotokolls
Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters, Befähigungsnachweis
Voraussichtliche Dauer
10 Tag(e)
Termin
08.04.2024 - 19.04.2024
weitere Termine auf Anfrage
Mindest­teilnehmer­anzahl
10
Maximale Teilnehmerzahl
15
Teilnahmegebühr
1.990,00 €

Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Themengebiet
Mechatronik, Energie und Elektrotechnik

Bildungsanbieter

TFA-Akademie GmbH

Internet
https://www.tfa-akademie.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Sabine Höbel

Bildungskoordinatorin

Telefon
0395 3588116

Bianca Starck

Bereichsleiterin Basics

Telefon
0395 3588219
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

TFA-Akademie GmbH

Besucheranschrift
Nonnenhofer Straße 24/26
17033 Neubrandenburg
Deutschland
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Telefon
0395 3588-100
Fax
0395 3588-111
Internet
https://www.tfa-akademie.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 27.02.2024, Datenbank-ID 00341289

Beratungsangebot öffnen
Beratungsangebot schließen

Gut beraten

Rufen Sie uns an:
0385 64682-12
Schreiben Sie uns:beratung@weiterbildung-mv.de