Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (m/w/d)

Inhalt/Beschreibung

Mit Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes am 1. Januar 2014 hat sich im Rettungsdienst einiges getan. Der Beruf Notfallsanitäter (m/w/d) hat das Berufsbild des Rettungsassistenten (m/w/d) abgelöst und ist nun die höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten müssen sich bis 2023 weiterqualifizieren.

Jede Sekunde zählt, wenn Notfallsanitäter/-innen zum Einsatz kommen. Sie sind die Ersten am Unfall- oder Einsatzort und führen die medizinische Erstversorgung durch oder assistieren dem Notarzt/der Notärztin bei der Akutversorgung von Patienten. Sie müssen stets einsatzbereit sein und schnell handeln – egal, ob es sich bei dem Notfall um einen Kreislaufzusammenbruch, einen Herzinfarkt oder einen Verkehrsunfall handelt.

Der Lehrgang "Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (m/w/d)" ermöglicht es Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten mit mindestens fünfjähriger Berufserfahrung, sich in kürzester Zeit auf die Anforderungen des neuen Berufsbildes vorzubereiten.

Folgende Inhalte sind Schwerpunkte des Lehrgangs:

  • Traumatische Fallbeispiele
  • Internistische Fallbeispiele
  • Qualitätsmanagement und Rechtsgrundlagen im Rettungsdienst
  • Kommunikation und Interaktion
  • Medizinische Diagnostik und Therapie
Lernziel

Ziel des Lehrgangs ist die erfolgreiche Teilnahme an der Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (m/w/d).

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Teilnehmer/-innen benötigen die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung "Rettungsassistent (m/w/d)" und nachweislich 3 bis 5 Jahre Erfahrung in diesem Beruf.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

Keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

Keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Staatlich anerkannter Abschluss
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Staatlich anerkannter Notfallsanitäter (m/w/d)
Voraussichtliche Dauer
480 Stunde(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
1.930,00 € inkl. Prüfungsgebühren
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Referenzen/Bemerkungen zum Kurs
Weitere Fördermöglichkeit: Bildungsfreistellung
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin

Bildungsanbieter

ecolea - Private Berufliche Schule Rostock

SeminarCenterGruppe

Internet
https://www.ecolea.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Nina Hilpert

Fachbereichsleiterin Rettungsdienst

Telefon
0381 5432404
Internet
https://www.ecolea.de
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

ecolea - Private Berufliche Schule Rostock

SeminarCenterGruppe

Besucheranschrift
Parkstraße 52
18119 Rostock-Warnemünde
Deutschland
Telefon
0381 5432404
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Hinweise
Schulungsorte sind die ecolea | Private Berufliche Schule Rostock und die RoSaNa (Rostocker Simulationsanlage und Notfallausbildungszentrum).
Fax
0381 5432520
Internet
https://www.ecolea.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 03.02.2022, Datenbank-ID 00237926