Erlebnisorientierte Spiele für den Hort Teil 1

Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik
Inhalt/Beschreibung

Spielen ist ein zentrales Bedürfnis des Kindes.

An diesem Punkt knüpft die Erlebnis-/Abenteuerpädagogik an, indem sie dieses Bedürfnis des Kindes nach Spiel, Bewegung, Spannung und lustvoll erlebbaren Aktivitäten aufgreift und entsprechende Angebote macht. Denn ein Erlebnis ist ein unerwartetes Ereignis, das den Alltag durchbricht und zur Auseinandersetzung mit der Umwelt führt. Damit geht es in erster Linie um Selbsterfahrungslernen, ganzheitliches Lernen, die Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit sowie das Lernen in der Gruppe und das Lernen an realen – wenn auch spielerischen - Situationen.

Lernziel

„Sich selbst erleben lernen!" umschreibt das Ziel der Erlebnispädagogik. Folgende Aspekte sind für den Aufbau einer stabilen, individuellen Persönlichkeit und die Reflexion mit den Kindern wichtig:

  • Zusammenleben in einer Gruppe
  • Entwicklung von Selbstvertrauen
  • Entwicklung von Eigeninitiative
  • Spontanität
  • Kreativität
  • Entdeckung von verborgenen Fähigkeiten und Stärken
  • Übernahme von Verantwortung

Im Seminar werden erlebnispädagogische Spiele/Aktionen vorgestellt und Umsetzungsmöglichkeiten für die eigene Praxis erarbeitet.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
18.05.2021
Anmeldeende
11.05.2021
Bemerkungen zum Termin
Di 09:00 - ca. 16:30 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
6
Maximale Teilnehmerzahl
12
Teilnahmegebühr
75,00 € netto gleich brutto
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Referenzen/Bemerkungen zum Kurs
Alle Seminare entsprechen den Richtlinien und Orientierungen zur Umsetzung der Bildungskonzeption des Landes Mecklenburg-Vorpommern und können den Modulen der BIKO zugeordnet werden.
Dozent
Thomas Niemeyer (Diplom-Pädagoge, Supervisor, Coach, Entspannungspädagoge, Qi-Gong-Leiter)
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

ISA-MV, Institut für systemische Arbeit-MV GmbH

Internet
http://www.isa-mv.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Heike Junghans

Organisation

Telefon
0385 593743-0
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
LQW

Veranstaltungsort

ISA-MV, Institut für systemische Arbeit-MV GmbH

Besucheranschrift
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0385 593743-0
Fax
0385 593743-03
Internet
http://www.isa-mv.de
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 22.10.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.