Fachfrau/-mann für betriebliches Gesundheitsmanagement

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-247/20 vom 17.09.2020)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (29.03.2021 bis 14.11.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin
Inhalt/Beschreibung

Steigende Arbeitsbelastungen, Arbeitsverdichtung, Stress, ansteigende Fehl­zeiten, verlängerte Lebensarbeitszeit, alternde Belegschaft und Fachkräfte­mangel – diese Themen stellen Betriebe und Unternehmen vor große Heraus­forderungen. Auch das Thema psychische Belastungen am Arbeitsplatz ge­winnt verstärkt an Bedeutung. Hier versucht betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) Lösungen zu bieten.

Bei betrieblichem Gesundheitsmanagement geht es um die „systema­tische sowie nachhaltige Schaffung und Gestaltung von gesundheitsförderli­chen Strukturen und Prozessen einschließlich der Befähigung der Organisati­onsmitglieder zu einem eigenverantwortlichen gesundheitsbewussten Verhal­ten” (Stressreport 2012). Ziel des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind motivierte und leis­tungsfähige Mitarbeiter in kooperierenden Teams. Diese versetzen Betriebe und Unternehmen in die Lage, sich erfolgreich am Markt zu behaupten.

Betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt Betriebe und Unternehmen auf dem Weg, Gesundheit als Wettbewerbsfaktor zu erkennen, in allen Facet­ten zu verstehen und systematisch zu entwickeln. Der erste Schritt – und damit entscheidend – ist der Aufbau von Wissen und Kompetenzen im Feld „Gesundheit am Arbeitsplatz” und deren systematische Förderung.

Der IHK-Zertifikatslehrgang „Fachfrau/-mann für Betriebliches Gesundheits­management” setzt auf Qualität und adressatengerechte Inhalte, die einen hochwertigen Beitrag zur Weiterbildung im betrieblichen Gesundheitsma­nagement leisten. Absolventen des Zertifikatslehrgangs können als kompetente Ansprechpartner für Mitarbeiter und Geschäftsführung in Betrieben und Unternehmen sowie für weitere Berufsgruppen fungieren.

Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

  • Grundlagen von Gesundheit
  • Grundlagen von Gesundheit im betrieblichen Umfeld
  • Von der betrieblichen Gesundheitsförderung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • BGM (DIN SPEC 91020)

Rechtliche Rahmenbedingungen für BGM

  • Europäische und nationale rechtliche Grundlagen des Arbeitsschutzes
  • Übergreifende Rechtsgrundlagen für betriebliches Handeln
  • Rahmenbedingungen für Prävention und BGF/BGM
  • Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte

Grundlagen des Projektmanagements

  • Projektmanagement als Arbeitsmethodik
  • Der Projektmanagementfunktionskreis
  • Erstellung eines exemplarischen Projektplans

Aufbau und Umsetzung eines BGM

  • Umsetzungsphasen des BGM-Prozesses
  • BGM-Umsetzungsphasen an einem Unternehmensbeispiel

Durchführung von Analysen, Erhebung von relevanten Daten

  • Qualitative und quantitative Methoden und Instrumente
  • Interpretation von Ergebnissen und Ableitung von Maßnah­men und Handlungsfeldern
  • Kennzahlen und Benchmarking
  • Qualitätssicherung, Evaluation und Berichterstattung

Maßnahmen im BGM 

  • Maßnahmen in der Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Verkettung verschiedener Maßnahmen
  • Nutzen und Kosten/Aufwand von Maßnahmen
  • Praxisbeispiele nach Unternehmensgrößen/Branchen

Führung und Gesundheit 

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Dimensionen der gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung
  • Einfluss des Führungsverhaltens auf Kreativität, Produktivität und Fehlzeiten
  • Rolle und Aufgaben der Führungskraft im BGM-Prozess

Internes Marketing, Moderation und Präsentation

  • Grundlagen, Methoden und Instrumente der Moderation und Präsentation
  • Einsatzmöglichkeiten im BGM
  • Internes Marketing

Netzwerke, Kooperationen und Partner

  • Externes Marketing im BGM
  • Externe Unterstützung im BGM
  • Netzwerke im BGM – Kooperation, Einbindung von Partnern
Lernziel

Der IHK-Lehrgang bietet kleinen und mittel­ständischen Betrieben und Unternehmen (KMU) diejenigen Kompetenzen und Lösungen, die zur wirksamen Implementierung von BGM erforderlich sind. Zudem richtet sich das Trainingskonzept an interessierte Fachgruppen, die KMU unterstützen und beraten wollen.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
7 Tag(e)
Termin
29.03.2021 - 04.04.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
14
Teilnahmegebühr
1290,00 €
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Silvia Duske
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation

B.I.E.K.

Internet
http://www.biek-ausbildung.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Eva Pfenning

Telefon
062519496250
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation

B.I.E.K.

Besucheranschrift
Promenadenstr. 10-12
64625 Bensheim
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
06251 780686
Internet
http://www.biek-ausbildung.de/
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 23.09.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.