Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Umschulung

Themengebiet
Schutz, Sicherheit, Überwachung
Inhalt/Beschreibung

Die Inhalte entsprechen der „Verordnung über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit* vom 21. Mai 2008 (auf Grund des § 4 Abs. 1 in Verbindung mit § 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBI. I S. 931), von denen § 4 Abs. 1 durch Artikel 232 Nr. 1 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407) geändert worden und dem RAHMENLEHRPLAN für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10.04.2008).

Es wird nach den folgenden aufgeführten Schwerpunkten ausgebildet:

Fachrichtungsspezifischer Teil:

Schutz und Sicherheit

  • Personenschutz
  • Ermittlungs- und Detekteidienst
  • Kriminalistik
  • Veranstaltungsschutz einschl. Diskothekenbewachung
  • Streifen- und Interventionsdienst
  • Objekt- und Werkschutz einschl. Doormandienst
  • Geld- und Werttransport
  • Sicherheitstechnik
  • Waffenkunde (einschließlich Waffenausbildung und Prüfung)

Situationsgerechtes Verhalten und Handeln

  • Einsatztaktik/Eigensicherung
  • einsatzbezogene Selbstverteidigung einschl. Training MES (Tonfa), TSS (Teleskopschlagstock), Abwehrspray und Fesselungen
  • Psychologie
  • Konfliktmanagement

Recht
Wirtschaft- und Sozialkunde

Fachrichtungsübergreifender Teil:

  • Kommunikationstraining
  • Rechnungswesen
  • Englisch (Refresher Course)
  • EDV
  • Maßnahmen der ersten Hilfe 

Zusätzliche Zertifizierungen:

  • Ersthelfer
  • MES (Tonfa), TSS (Teleskopschlagstock), Abwehrspray
  • Waffensachkunde: bei bestandener Prüfung Zertifikat über Sachkundeausbildung- und Prüfung
  • nach § 7 Abs. 1 des Waffengesetzes (WaffG) § 1 bis 3 Waffengesetz-Verordnung (AWaffV)
  • ECDL-Base (individuell)
Lernziel

Ziel dieser Maßnahme ist die Erlangung des IHK-Berufsabschlusses als Fachkraft für Schutz und Sicherheit.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen
  • Schulabschluss,
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis,
  • Flexibilität und Mobilität im beruflichen Einsatz
  • Berufsabschluss oder 3-jährige Berufserfahrung
  • Beratungsgespräch beim Bildungsträger auf der Grundlage der vorgelegten Qualifizierungsnachweise bzw. Bewerbungsunterlagen
Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Praktikum
Ja

Praktikum in Unternehmen der Region und überregional

Abschlussart
Kammerprüfung
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Bei erfolgreich bestandener IHK-Prüfung Berufsabschluss als Fachkraft für Schutz und Sicherheit
Voraussichtliche Dauer
2 Jahr(e)
Termin
18.08.2020 - 17.08.2022
weitere Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Mo - Fr 08:00 - 15:00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
2
Maximale Teilnehmerzahl
15
Teilnahmegebühr
Bitte erfragen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Merken

Bildungsanbieter

S & N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH Rostock

Schulungszentrum und Systemhaus

Internet
http://www.sundat.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Sabine Schwanke

Telefon
0381 2429-252
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Besucheranschrift
Schweriner Straße 44
18055 Rostock
Karte zeigt
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 05.06.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.