Gelingende Kommunikation mit Eltern - Elterngespräche in schwierigen und belastenden Erziehungssituationen

Inhalt/Beschreibung

Gespräche mit Eltern werden nicht als einseitiges Vermitteln von Lösungen und Ratschlägen von den „wissenden“ Fachkräften an die Eltern betrachtet, sondern als gemeinsamer Suchprozess. Die Eltern verfügen über jene Informationen in Hinblick auf das Kind, die notwendig sind, um gemeinsam mit dem fachlichen Wissen der Fachkraft gut begründete Annahmen über die Ursachen des Problems zu entwickeln. Wesentlich ist der Aufbau einer positiven Beziehung zwischen Fachkraft und Eltern.

Gemeinsam werden Annahmen über das Kind, über Erziehung und Entwicklung ausgetauscht, und es wird nach möglichen Ursachen des Problems geforscht. Durch diese Vorgehensweise gelingt es Eltern und Fachkräften zunehmend besser, sich in das Kind, seine Bedürfnisse und Schwierigkeiten einzufühlen. Bei Bedarf können bei der gemeinsamen Suche das Kind und Spielbeobachtungen einbezogen werden, mit dem Ziel, die gewonnenen Erkenntnisse nun in der pädagogischen Beziehungsgestaltung so anzuwenden, dass positive Veränderungen im Sinne der Entwicklungsinteressen des Kindes möglich sind.

In den Elterngesprächen wird pädagogisch relevantes Wissen nicht nur kognitiv vermittelt, sondern es werden auch die affektiven Prozesse berücksichtigt.

Lernziel

Elterngespräche widmen sich schwierigen und belastenden Erziehungssituationen. In vielen Fällen können diese eine positive Veränderung bei Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsschwierigkeiten und anderen Symptomen von Heranwachsenden bewirken.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
2 Tag(e)
Termin
26.10.2023
Anmeldeende
22.09.2023
Mindest­teilnehmer­anzahl
14
Maximale Teilnehmerzahl
16
Teilnahmegebühr
124,00 €
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Dagmar Hoffmann
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik

Bildungsanbieter

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Silke Schwartz

Geschäftsführerin

Telefon
0395 5693-8701
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Besucheranschrift
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Deutschland
Telefon
0395 5693-8700
Fax
0395 5693-78706
Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 27.12.2022, Datenbank-ID 00312312