Gemeinsam stark? Ökumenische Perspektiven für die Zukunft

Inhalt/Beschreibung

Eine Frucht der Ökumenischen Bewegung der vergangenen Jahrzehnte ist die wieder-entdeckte Geschwisterlichkeit unter den Christen. Es war das Fundament für vielfältige Dialoge und Annäherungen. Doch das eigentliche Ziel, die volle kirchliche Gemeinschaft konnte noch nicht erreicht werden.

Norbert Lammert schrieb einmal: „… ich finde diesen Zustand schwer erträglich - auch weil wir uns inzwischen fast angewöhnt haben, den Weg für das Ziel zu halten. […]

Als Demokrat kann ich mit Unterschiedlichkeit natürlich gut leben und als Christ mit Versöhnung glänzend. Aber „versöhnte Verschiedenheit“, wie mittlerweile eine gut gemeinte ökumenische Formel lautet, für das Ergebnis der Ökumene selbst zu halten, ist doch eher eine Kapitulationserklärung.“ (HK spezial 2/2016)

Das Miteinander der Christen vor Ort ist meist gut und pragmatisch. Dabei stehen die evangelische und katholische Kirche in naher Zukunft vor ähnlichen Herausforderungen, die sich durch Personalmangel, Kirchaustritte und sinkende Einnahmen ergeben. Die Präsenz und Wahrnehmung in der Öffentlichkeit schwinden.

Es ist an der Zeit, mit einer Stimme zu sprechen. Das erwarten viele Christen. Doch das Interesse für das Ringen der theologischen Experten ist gering. Wie geht es weiter in der Ökumene vor Ort in Schwerin und in der Welt? Welche Ziele sind realistisch? Wie kann das christliche Zeugnis für die unsere Welt an Strahlkraft gewinnen? Sie dürfen gespannt sein auf das Gespräch von Domprediger Schmidt und Propst Bergner.

Lernziel

 Perspektiven der Ökumene lokal und global

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
3 Stunde(n)
Termin
22.02.2023
Bemerkungen zum Termin
Beginn: 20.00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
30
Maximale Teilnehmerzahl
50
Teilnahmegebühr
keine, Spende erbeten
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Domprediger Güntzel Schmidt, Schwerin; Propst Dr. Georg Bergner, Schwerin
Themengebiet
Allgemeine Bildung

Bildungsanbieter

Thomas-Morus-Bildungswerk Schwerin

Internet
http://www.tmb-schwerin.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

German Schwarz

Telefon
03994 234190
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Bernhard-Schräder-Haus

Besucheranschrift
Klosterstraße 26
19053 Schwerin
Deutschland
Telefon
0385 48970-41

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 24.01.2023, Datenbank-ID 00313560