Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.)

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-57/19-W01 vom 30.07.2019)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (25.09.2019 bis 31.12.2022) anerkannt sind.
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin
Inhalt/Beschreibung

Aufgrund der demografischen Entwicklung und dem damit einhergehenden Anstieg von Behandlungsbedürftigen wird der Bedarf an Fachkräften im Gesundheits- und Sozialwesen in den nächsten Jahren weiter stark ansteigen. Vor allem gut ausgebildete Führungskräfte, die über methodisches, soziales und persönlichkeitsbezogenes Know-how verfügen und entsprechende Einrichtungen zukunftsorientiert führen und gestalten können, sind gefragt. Schließlich müssen sie den Spagat zwischen bestehenden Wertvorstellungen, Qualitätsansprüchen und ökonomischem Optimierungsdruck meistern. 

Der Bachelorstudiengang Gesundheits- und Sozialmanagement, der zum Bachelor of Arts qualifiziert, setzt genau hier an. Innerhalb von sieben Semestern vermittelt er im Teilzeitstudium den Studierenden alle relevanten Qualifikationen, die sie für Aufgaben in Führungspositionen und Stabsstellen im Gesundheits- und Sozialwesen benötigen.

Lernziel

Durch die Vermittlung berufsfeldbezogener Handlungskompetenzen sowie methodischer, sozialer und persönlichkeitsbezogener Qualifikationen qualifiziert dieser Bachelorstudiengang für Leitungsfunktionen. Die Studierenden lernen nicht nur die rechtlichen, ökonomischen und berufsfeldbezogenen Rahmenbedingungen des Gesundheits- und Sozialmanagements kennen, sondern erweitern ihr methodisches Wissen vor allem in Bezug auf ihre Analyse-, Erfassungs- und Reflexionsfähigkeit. Hierdurch sind sie nach Abschluss des Studiums in der Lage, analytisch sowie wissenschaftlich zu arbeiten und relevante Führungskonzepte zu strukturieren, zu beurteilen und schließlich auch anzuwenden. 

Mit Blick auf die sich immer stärker interdisziplinär ausrichtende Gesundheitsbranche gewinnt vor allem die Selbstkompetenz, die sich u. a. in Ihren Einstellungen und ideellen Werten äußert, an Bedeutung. Dabei spielen vor allem Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Team- und Konfliktfähigkeit eine wichtige Rolle. Aufgrund der hohen Relevanz dieser Kompetenzen ziehen sich die entsprechenden Studieninhalte komplett durch das Studienkonzept. Sie behandeln durchgängig vom 1. bis zum 6. Semester Module aus den Kompetenzfeldern Managementqualifikationen, betriebswirtschaftliche Qualifikationen, bezugswissenschaftliche und berufsfeldbezogene Qualifikationen.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Fernunterricht
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
42 Monat(e)
Termin
15.07.2019 - 31.12.2022
Mindest­teilnehmer­anzahl
1
Maximale Teilnehmerzahl
300
Teilnahmegebühr
270,- € monatlich
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Prof. Dr. Stefan Dietsche, Studiengangsleitung
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

HFH Hamburger Fern-Hochschule

Internet
https://www.hfh-fernstudium.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Marcin Czaja

Forschungs- und Projektkoordinator

Telefon
040 35094-3803

Veranstaltungsort

Besucheranschrift
Ordensmeisterstraße 15
12099 Berlin
Karte zeigt
Telefon
30 78902-360
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 01.08.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.