Gesundheitsförderung und Prävention - Mind Body Health Promotion and Prevention East West

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-203/16 vom 07.10.2016)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (01.09.2017 bis 28.02.2022) anerkannt sind.
Themengebiet
Berufliche Bildung
Inhalt/Beschreibung

Der weiterbildende Master-Studiengang „Gesundheitsförderung und Prävention - Mind Body Health Promotion and Prevention East West“ ist ein vertiefender, stark anwendungsorientierter Studiengang, der mit dem berufsqualifizierenden Abschluss „Master of Arts“ (M.A.) beendet wird. Es besteht nach Maßgabe der verfügbaren Studienplätze die Möglichkeit, einzelne Module des Studiengangs im Rahmen eines weiterbildenden Zertifikatsprogramms (Abschluss: Hochschulzertifikat) zu belegen. Angeboten werden weiterbildende Zertifikatskurse in den drei Bereichen palliativ-regeneratives Stressmanagement, multimodales Stressmanagement und gesundheitsförderndes Qigong.

Die Kombination innovativer Präventionsstrategien aus der traditionellen chinesischen Medizin und den Gesundheitswissenschaften des Westens stellt dabei ein grundlegendes Element des Studienganges dar. Es unterscheidet diesen Studiengang von anderen Studiengängen in diesem Bereich und führt zu einer interkulturellen Wissenserweiterung und –vertiefung. Die einzelnen Module vermitteln Kenntnisse und Kompetenzen in den folgenden Bereichen:

  • Grundlagen, Methoden, Supervision und Lehrpraxis
  • Palliativ-regeneratives Stressmanagement
  • Multimodales Stressmanagement
  • Gesundheitsförderndes Qigong
  • Master-Arbeit

Der Studienbeginn erfolgt in der Regel alle 2 Jahre zum Wintersemester. Das Studium umfasst berufsbegleitend eine Regelstudienzeit von 6 Semestern (3 Jahren). Die Verknüpfung von Studieninhalten und berufspraktischen Erfahrungen wird durch anwendungsorientierte Lehr- und Lernformen und praxiserfahrene Dozierende aus dem In- und Ausland unterstützt. Der Studiengang wurde durch eine ausgewogene Kombination aus ca. 12 Präsenztagen pro Semester und des online-gestützten Selbststudiums so konzipiert, dass er den Bedürfnissen Berufstätiger entspricht. Für das Selbststudium stellt die Hochschule Neubrandenburg die Lernplattform Moodle zur Verfügung, auf welcher Lernmaterialien wie Skripte, Lernvideos und Aufgaben zu finden sind.

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den Bereichen:

  • Gesundheit, Psychologie, Pflege, Medizin
  • (Sozial-), (Gesundheits-), (Elementar-)Pädagogik,
  • Ernährung, Sport oder verwandten Disziplinen, die im Feld der Gesundheitsförderung und Prävention tätig sind oder tätig werden wollen.

Angesprochen sind auch Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in anderen Fachrichtungen, die über qualifizierte berufliche Erfahrungen in studienrelevanten Arbeitsfeldern verfügen.

Beschäftigungsfelder finden sich in Einrichtungen der Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation, insbesondere in

  • Betrieben, Krankenkassen und Berufsgenossenschaften
  • Bildungseinrichtungen (Kindertagesstätten, Schulen, Erwachsenenbildung)
  • kommunalen und öffentlichen Gesundheitsdiensten
  • der Gesundheitsberatung
  • der gesundheitsorientierten Bewegungsförderung
  • Einrichtungen der Rehabilitation (Herz- und Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechselerkrankungen, etc.) bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
Lernziel

Ziel des berufsbegleitenden Master-Studiums ist die Vermittlung von Fachwissen und fachübergreifendem Wissen sowie von fachlichen, methodischen und generischen Kompetenzen im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung. Es werden vorrangig wissenschaftliche Kenntnisse und Methoden individueller Verhaltensprävention vermittelt aber auch eine Integration mit den Präventionsfeldern Lebenswelten und der betrieblichen Gesundheitsförderung geschaffen. Die Absolventeninnen und Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges Präventionsstrategien, insbesondere zu Stress- und Selbstmanagement und gesundem Bewegungsverhalten, professionell planen, umsetzen und evaluieren. Sie sind in der Lage, die wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden individueller Verhaltensprävention auf die besonderen Anforderungen der eigenen beruflichen Praxis und auf andere Lebenswelten wie z. B. Schule, Kita, Seniorenheime sowie auf den Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung zu übertragen und anzuwenden. Alle Absolventinnen und Absolventen erwerben durch den Studienabschluss zusätzlich die Möglichkeit, den Zugang zur Gesundheitsförderung gemäß § 20 SGB V zu beantragen.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
64 Tag(e)
Termin
01.09.2019 - 28.02.2022
Mindest­teilnehmer­anzahl
15
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
201,25 €/ Monat
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Profs der HS Neubrandenburg + versch. chin. Unis
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Hochschule Neubrandenburg University of Applied Sciences

Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management

Internet
Internet
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Alexandra Neumann

Studiengangskoordinatorin

Telefon
0395 56933206

Veranstaltungsort

Besucheranschrift
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Karte zeigt
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 12.10.2016

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.