Handhabung des digitalen Kontrollgerätes und Sozialvorschriften gemäß Fahrpersonalverordnung und VO(EG) Nr. 561/2006 und Nr. 165/2014

Themengebiet
Logistik, Verkehr, Fahrzeugführung
Inhalt/Beschreibung

Mit der Änderung der VO(EG) Nr. 165/2014 müssen Unternehmen des Güterkraftverkehrs und Firmen, die Nutzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse über 2,8 t betreiben, eine erweiterte Nachweispflicht bzgl. Ihres Fahrpersonals (auch wenn das Fahren nicht die Haupttätigkeit ist) nachkommen.

Die wichtigste Neuerung mit Geltung ab 2. März 2016 findet sich in Artikel 33 Absatz 1 Satz 1 („Verantwortlichkeit des Verkehrsunternehmens“):

„(1) Das Verkehrsunternehmen hat verantwortlich dafür zu sorgen, dass seine Fahrer hinsichtlich des ordnungsgemäßen Funktionierens des Fahrtenschreibers angemessen geschult und unterwiesen werden, unabhängig davon, ob dieser digital oder analog ist; es führt regelmäßige Überprüfungen durch, um sicherzustellen, dass seine Fahrer den Fahrtenschreiber ordnungsgemäß verwenden, und gibt seinen Fahrern keinerlei direkte oder indirekte Anreize, die zu einem Missbrauch des Fahrtenschreibers anregen könnten“.

Ihre firmenspezifischen Probleme und Sorgen erörtern wir mit Ihren Mitarbeitern und simulieren diese an ausgewählten Besonderheiten des Alltag.

Gesetzliche Grundlagen

  • Arbeitszeitgesetz
  • Fahrpersonalverordnung
  • VO(EG) Nr. 561/2006 und Nr. 165/2014
  • Rechte und Pflichten aller Beteiligten
  • Zuständige Kontrollbehörden, Bußgelder

Theoretische/praktische Grundlagen der Kontrollgeräte

  • Aufbau und Wirkungsweise
  • theoretische und praktische Übungen an Fallbeispielen
  • Simulation von alltäglichen Situationen
  • Problem- und Fehlerbehandlung
  • Abschlussgespräch
Lernziel

In diesem Seminar werden die gesetzlichen Grundlagen sowie die theoretische und praktische Wirkungsweise des analogen und digitalen Kontrollgerätes nahegebracht.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
4 Stunde(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Gerne kommen wir auch zu Ihnen und führen dies als Inhousseminar durch. Sprechen Sie mit uns, wir richten uns nach Ihren Bedürfnissen.
Mindest­teilnehmer­anzahl
10
Maximale Teilnehmerzahl
24
Dozent
Herr Martens
Merken

Bildungsanbieter

Gefahrgutservice und Beratung Neubrandenburg GmbH

Internet
https://www.gefahrgutservice-nb.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Stephan Martens

Telefon
03954567211
Internet
http://gefahrgutservice-nb.de

Veranstaltungsort

Gefahrgutservice und Beratung Neubrandenburg GmbH

Besucheranschrift
Warliner Straße 6
17034 Neubrandenburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0395 4567211
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Fax
0395 4567227
Internet
https://www.gefahrgutservice-nb.de
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 06.11.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.