Heimat und Politik

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-275/19-W01 vom 15.09.2020)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (15.12.2020 bis 18.12.2020) anerkannt sind.
Themengebiet
Politische Bildung
Inhalt/Beschreibung

Seit einiger Zeit wird - auch in politischen Diskussionen – viel über "Heimat" oder die Angst vor deren Verlust gesprochen. Was genau bedeutet Heimat – ist es der Duft von Bratwurst, ein wohliges Gefühl, eine bestimmte Erinnerung oder schlicht, "wenn sich das WLan automatisch verbindet"? Heimatfilm, Heimatroman, "Neue Heimat", Heimatschutz, Heimatkunde, Heimatland, Heimatlos – neuerdings gar ein Heimatministerium.

  • Ist Heimat eine deutsche Angelegenheit – oder warum gibt es dieses Wort nicht in anderen Sprachen?
  • Was wird transportiert, wenn man diesen Begriff gebraucht?
  • Ist "Heimat" ein neutraler Begriff, der mit allen möglichen Inhalten verschiedenster politischer Couleur gefüllt werden kann?
  • Oder ist mit Heimat immer Heimattümelei, Borniertheit, Ausschluss verbunden?
  • Und sollte man diesen Begriff dann nicht besser vermeiden?
  • Was ist von Versuchen zu halten, die den Begriff der Heimat für eine emanzipatorische, soziale und widerständische Politik reklamieren?

Wir wollen uns in dem Seminar mit verschiedenen Facetten des Begriffs "Heimat" beschäftigen – mit der Frage, ob dieser Begriff für die politische Auseinandersetzung taugt. Im Seminar werden wir uns der Thematik über Texte unterschiedlicher Horizonte und Zeiten nähern. Auch mediale Erlebnisse aus Film und Musik werden im Seminar unter die Lupe genommen: "Seemann - Deine Heimat ist das Meer..."

Lernziel

Zunächst werden im Seminar gründliche Begriffsklärungen betrieben – wer meint was, wenn man über „Heimat“ spricht. Historische Hintergründe werden beleuchtet und der aktuelle Gebrauch des Begriffes unter die Lupe genommen. Insbesondere soll es in diesem Kontext auch um die aktuelle Wirkungsmacht des Begriffes in der Realpolitik gehen.

Der Zusammenhang zwischen einer Sehnsucht nach Heimat und der Erfahrung der Fremdheit wird gemeinsam erarbeitet und diskutiert. „Heimat“ wird auch anhand von Tönen und der Macht der Bildsprache vorgestellt und ggf. dechiffriert.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
5 Tag(e)
Termin
14.12.2020 - 18.12.2020
Mindest­teilnehmer­anzahl
10
Maximale Teilnehmerzahl
30
Teilnahmegebühr
0,00
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Jürgen Behre, Nadja Rakowitz
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

ver.di Gewerkschaftspolitische Bildung gGmbH

Bildungszentrum Mosbach

Internet
http://www.bst-mosbach.verdi.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Gabriele Hofmann

Telefon
06261 942101

Veranstaltungsort

Besucheranschrift
Auf den Rödern 94
07318 Saalfeld
Karte zeigt
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 16.09.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.