Kurzausbildung: Jikiden-Reiki-Practitioner im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege Teil 2

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-255/20 vom 23.09.2020)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (11.01.2021 bis 15.01.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin
Inhalt/Beschreibung

Untertitel: Fachweiterbildung als ergänzende berufliche Qualifikation im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege.

Schwerpunkt der Reiki-Anwendungen ist die psychisch-seelische Ebene. Übersetzt wird Reiki mit Rei = Seele und Ki = Energie. „Es gibt keine von der Seele getrennte Krankheit des Körpers“ (Sokrates vor etwa 2400 Jahren). Reiki gehört zu den alternativ- und komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden. Ebenso, wie beispielsweise Akupunktur, Chirotherapie, Homöopathie, Osteopathie oder die Traditionelle Chinesische Medizin. „Komplementär“ meint Ergänzung – Ergänzung eines etablierten Medizinsystems zu einem „neuen Ganzen“.

In den USA und in Deutschland gibt es Versuche, konventionelle Medizin und Komplementärmedizin miteinander zu verbinden. Dies wird mit dem Schlagwort „Integrative Medizin“ beschrieben. Es liegen 231 Ergebnisse von Reiki-Studien aus 23 Ländern von 1985 bis 2019 vor. 2017 wurden die meisten Studien pro Jahr veröffentlicht. Rund 70 % der Studien wurden nach 2010 veröffentlicht. Die Forschung ist also aktuell.

Die am meisten erforschten Kategorien sind: Stress und Angst, Schmerztherapie, Reiki als zusätzliches Programm in der Pflege. Aus der Analyse der Wirksamkeit ist, vor allem in den Jahren nach 2010, die positive Wirkung von Reiki in der Behandlung von Stress und Angst belegt worden. Ebenso wurde ein positiver Einfluss von Reikianwendungen in der Schmerztherapie nachgewiesen. In der Analyse der Wirksamkeit von Reiki im Rahmen von Pflegeprogrammen zeigten sich auch positive Ergebnisse.

Zusammengefasst kann formuliert werden, dass Reiki aus komplementärmedizinischer Sicht in den Studien ein positiver Einfluss in der Behandlung von chronischen Schmerzen und der Behandlung von Stress und Angstzuständen eine positive Wirkung nachgewiesen wurde.

Die einzelnen Themen die unter Anwendung von Reiki erforscht wurden sind u.a.: Alzheimer, Angst, Autismus, Bandscheibenvorfall, Blutdruck / Blutwerte, Burnout und Stress bei Pflegepersonal, Chemotherapie, Chronische Schmerzerkrankung, Depression, Demenz, Diabetes, Dialyse, Epilepsie, Gynäkologie, Herzfrequenz / Variabilität – HRV, Hepatitis, HIV / AIDS-Behandlung, Krankenhausprogramm, Magen-Darm-Erkrankungen, Neugeborene und Frühgeborene, Onkologie, Palliative Pflege, Parkinson, Pflege vor und nach der Operation, Rehabilitation, Schlaflosigkeit, Stammzelltransplantation, Strahlentherapie, Trauma, Weichteilrheuma.

Jikiden-Reiki als japanische Methode der Gesundheitsoptimierung ist nicht nur eine wirksame Stressbewältigungsstrategie und Burn-out-Prävention, sondern auch seit Januar 2009 vom Regierungspräsidium Darmstadt als berufliche Weiterbildung anerkannt.

Lernziel

Die Techniken des Jikiden-Reiki-Practitioner dienen u.a. der Leistungssteigerung, Stressreduktion und Burn-out Prävention in Verbindung mit kognitiver Umstrukturierung auf rationaler und emotionaler Ebene, sie unterstützen Harmonisierungs- und Heilungsprozesse in allen Bereichen und entwickeln die inneren Grundlagen für friedfertige, wertschätzende Kommunikation, Balance und nachhaltige Gelassenheit für die Klienten//-innen und Patienten//-innen. Reiki kann grundsätzlich als Selbstbehandlung als auch für Behandlung für Klienten//-innen und Patienten//-innen angewendet werden.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
5 Tag(e)
Termin
11.01.2021 - 15.01.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
12
Teilnahmegebühr
595,00 €
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Veit Wilhelmy
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

AGORA – Institut für gute Arbeit und ein gutes Leben

Antje und Veit Wilhelmy

Internet
https://agora-institut-wiesbaden.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Veit Wilhelmy

Telefon
0160 97272792
Internet
https://agora-institut-wiesbaden.de/p://

Veranstaltungsort

AGORA – Institut für gute Arbeit und ein gutes Leben

Antje und Veit Wilhelmy

Besucheranschrift
Marcobrunnerstraße 10
65197 Wiesbaden
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0160 97272792
Internet
https://agora-institut-wiesbaden.de/
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 24.09.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.