Offene Supervisionsgruppe für Leitungskräfte in Kindertagesstätten

Merken
Inhalt/Beschreibung

Supervision für KITA-Leitung oder leitungstätige Fachkräfte im Jugendhilfebereich!

Zielgruppe: Erzieher/-innen, Leitung Kita und Hort

Wir verstehen „Systemische Supervision“ als eine Methode, die in kurzer Zeit durch ganzheitliche Aktivierung neue Wege und Ideen zum Arbeitsumfeld, zum Umgang mit seinen Mitarbeiter/-innen und zu kommunikativen Schwierigkeiten mit den Trägern und Landkreisen erfolgreich Hilfe anbietet. Aus unserer Erfahrung haben sich systemische Beratungstechniken bewährt. Diese Arbeitsweisen erlauben es, schwierige Situationen schnell und ganzheitlich zu erfassen und entsprechende, wirksame Interventionen zu setzen. Grund hierfür ist die konsequente Ausrichtung der Arbeitsweise auf die Aktivierung aller Ressourcen, die Wertschätzung von bereits Geleistetem und die gemeinsame Suche nach individuellen Lösungsmöglichkeiten. Nebenwirkung dieser Arbeit ist, Sie lernen erlebend Methoden, mit denen Sie in Ihrer täglichen Verantwortung mit Ihren Mitarbeitern neu umgehen können.

„Supervision ist gleichzeitig Psychohygiene“

Wir möchten mit diesem Supervisions- und Fortbildungsangebot folgende Fragen lösen helfen:

  • Wie kann ich schwierige Situationen allseitig analysieren?
  • Wie finde ich kluge nachhaltige Lösungsideen für einrichtungsspezifische Situationen?
  • Wie kann ich meine Institution wertschätzend führen?
  • Wie kommuniziere ich mit den Ämtern und Trägern, um die Belange meiner Institution durchzusetzen?
  • Wie kann ich als Leitungsverantwortliche ein gesundes Beispiel für meine Kolleg/-innen sein?
Lernziel

Ziel unserer Supervision soll es sein, Ihr persönliches, kommunikatives Handlungswerkzeug für den Umgang mit schwierigen Situationen in Ihrem Verantwortungsumfeld zu erweitern und Lösungen für schwierige Situationen einrichtungsspezifisch zu finden.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen
  • Tätigkeit als Leiter einer Einrichtung der Kindertagesbetreuung
  • Tätigkeits- oder Praxisfeld sozialpädagogischer Leitungstätigkeit in einer Einrichtung der Jugendhilfe nach SGB VIII § 27 ff
Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
28.11.2022
Anmeldeende
14.11.2022
Bemerkungen zum Termin
Mo 09:00 - 16:00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
10
Teilnahmegebühr
Einzeltag = 90,00 € (netto=brutto)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Referenzen/Bemerkungen zum Kurs
Alle Seminare entsprechen den Richtlinien und Orientierungen zur Umsetzung der Bildungskonzeption des Landes Mecklenburg-Vorpommern und können den Modulen der BIKO zugeordnet werden.
Dozent
Holger Lindig, Sozialtherapeut (DFS), systemischer Berater/Familientherapeut, Supervisor (DGsP), Hypnotherapeut, Leiter des Instituts für systemische Arbeit M-V GmbH Schwerin
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik

Bildungsanbieter

ISA-MV, Institut für systemische Arbeit-MV GmbH

Internet
https://www.isa-mv.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Holger Lindig

Geschäftsführer

Telefon
0385 593743-0
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

ISA-MV, Institut für systemische Arbeit-MV GmbH

Besucheranschrift
Mecklenburgstraße 59
19053 Schwerin
Deutschland
Telefon
0385 593743-0
Fax
0385 593743-03
Internet
https://www.isa-mv.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 11.11.2021, Datenbank-ID 00302665