DVS-Schweißwerkmeister - Ausbildung nach Richtlinie DVS 1157 (m/w/d)

Inhalt/Beschreibung

Mit der Qualifikation zum DVS-Schweißwerkmeister (SWM) wird die höchste Stufe der Schweißerausbildung und der Übergang zur Meisterebene erreicht. Die Ausbildung zum DVS-Schweißwerkmeister baut auf einer mehrjährigen Schweißpraxis auf. Im SWM-Lehrgang nach der bundeseinheitlichen Richtlinie DVS 1157 werden die Handfertigkeiten für das Schweißen schwieriger Aufgaben verbessert und wichtiges, praxisorientiertes Fachwissen vermittelt.

Fachrichtungen:

  • Gasschweißen Stahl
  • Lichtbogenhandschweißen Stahl
  • Metall-Schutzgasschweißen Stahl
  • Metall-Schutzgasschweißen Nichteisenmetall
  • Wolfram-Schutzgasschweißen Stahl
  • Wolfram-Schutzgasschweißen Nichteisenmetall

Der DVS-Schweißwerkmeister für Handwerk und Industrie stellt sowohl in seinem fachkundlichen Wissen als auch mit seinen praktischen Fertigkeiten den Spitzenkönner dar.

  • Teil 0 - Allgemeine technische Grundlagen (56 h)
  • Teil 1 - Fachkundliche Grundlagen (40 h)
  • Teil 2 - Prozessspezifische Praxis (120 h)
  • Teil 3 - Prozessspezifische Grundlagen (32 h)
  • Prüfungen Teil 0, 1, 3 und praktische (23 h)
Lernziel

Schweißwerkmeister/-in (in Abhängigkeit von Verfahren und Werkstoff)

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Vollendung 19. Lebensjahr. Testschweißungen spätestens 4 Wo. vor Lehrgangsbeginn an SLV. Voraussetzungen abhängig vom Schweißprozess sind in den Beiblättern 2 bis 7 der Richtlinie DVS 1157 geregelt.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
35 Tag(e)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
ständiger Anfang möglich
Montag bis Freitag 06:45 - 15:30 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
1
Maximale Teilnehmerzahl
10
Teilnahmegebühr
Gesamtpreise: G/LBH 6.810,00 €; MSG/WSG Stahl 6.960,00 €; MSG/WSG NE 7.520,00 €; MSG/WSG NE verkürzt auf Nachfrage
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
  • Berufsförderung der Bundeswehr
  • Bildungsschecks für Unternehmen in MV zur Qualifizierung von Beschäftigten
  • auf Anfrage
Themengebiet
Metallerzeugung und -bearbeitung, Metallbau

Bildungsanbieter

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern

SLV M-V GmbH

Telefon
0381 660982-0
Fax
0381 660982-99
Internet
https://www.slv-rostock.de

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH) Eckhard Filter

Leiter fachpraktische Aus- und Weiterbildung, NL HGW

Telefon
03834 5801-29
Internet
http://slv-rostock.de
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH

SLV M-V

Besucheranschrift
Herrenhufenstraße 13
17489 Greifswald
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
03834 5801-29
Internet
https://slv-rostock.de

Kurs aktualisiert am 06.12.2021, Datenbank-ID 00190133