Praxisanleitung in der Pflege

Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin
Inhalt/Beschreibung

Abschluss: Praxisanleiter/-in

Die Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/-in an der gfg entspricht den aktuellen Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV, 02.10.2018) und orientiert sich an den DKG-Empfehlungen. Die Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/-in umfasst 300 Unterrichtsstunden.

Aufgaben der Praxisanleitung in der Pflege

Die Einarbeitung, Anleitung und Beurteilung von Auszubildenden sind wesentliche Bausteine der Personal- und Organisationsentwicklung in Pflegeeinrichtungen. Mit dem Pflegeberufegesetz ab dem 01.01.2020 steigen für alle Bereiche der Pflegepraxis die Ansprüche und Herausforderungen an die Rolle eines Praxisanleiters.
Die im Umfang von 10% von den Einrichtungen zu gewährleistende Praxisanleitung während eines Einsatzes ist wesentlicher Bestandteil der praktischen Ausbildung. Entsprechend leisten fortgebildete Praxisanleitende in der Ausbildung einen entscheidenden Anteil. Sie organisieren die Betreuung, Beratung und Anleitung der Auszubildenden in der Praxiseinrichtung unter Berücksichtigung des (individuellen) Ausbildungsplans. Sie formulieren Lernziele, wählen geeignete Methoden der Anleitung und fördern die Entwicklung der beruflichen Handlungskompetenz der Auszubildenden. Sie prüfen und bewerten die Lernerfolge ihrer Anzuleitenden, sorgen für deren eigenständige Arbeitsweise und führen die Auszubildenden schrittweise an ihre beruflichen Aufgaben heran.

Die Weiterbildung „Praxisanleitung in der Pflege“ an der gfg entspricht den aktuellen Vorgaben des Pflegeberufegesetzes in Verbindung mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflBG, PflAPrV) und orientiert sich darüber hinaus an den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) vom 19.03.2019 sowie der Landesexpertenkommission „Generalistische Pflegeausbildung“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV (Stand Juli 2020).

Themenschwerpunkte:

Den Lernprozess verstehen lernen
1.1 Lernen neu lernen
1.2 Theoriegeleitet pflegen
1.3 Rechtliche Grundlagen im Anleitungsprozess berücksichtigen

Die Rolle als Praxisanleitenden verinnerlichen
2.1 Die Rolle als Praxisanleiter/in bewusst wahrnehmen
2.2 Den Anleitungsprozess planen und gestalten
2.3 Bewerten und Beurteilen

Die Bedeutung des Praxisanleitenden stärken
3.1 Kommunikation in der Rolle des Praxisanleitenden
3.2 Berufliche Handlungskompetenz in der praktischen Ausbildung entwickeln
3.3 Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen

Prüfungsleistung: Erstellen und Präsentieren einer Anleitungskonzeption mit Simulation der entsprechenden Anleitung

Lernziel

Entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse werden die Praxisanleiter befähigt:

  • die Entwicklung der beruflichen Handlungskompetenz von Auszubildenden zu fördern,
  • die praktische Ausbildung und Anleitung der Auszubildenden gezielt und strukturiert zu planen, durchzuführen, zu evaluieren und zu dokumentieren,
  • die Lernsituationen in die einrichtungs- und stationsinternen Abläufe zu integrieren,
  • grundlegende Kenntnisse der Methoden der Anleitung, der Beratung, des Lehrens und Lernens und der Überprüfung des Lernerfolges in der praktischen Ausbildung anzuwenden und zu reflektieren,
  • Theorie- und Praxistransfer im Kontext der Lernortkooperation kritisch zu reflektieren und aktiv mitzugestalten,
  • die Aufgaben als FachprüferIn im Rahmen der Zwischenprüfung und der staatlichen Abschlussprüfung wahrzunehmen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie ein Zertifikat als „Praxisanleiter/-in“ mit den Inhalten der Weiterbildung.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Die Fortbildung wendet sich an Pflegefachkräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als:

  • Altenpfleger/-in
  • Krankenschwester/-pfleger
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Kinderkrankenschwester/-pfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/-pflege
  • Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Mit dieser Weiterbildung und 1 Jahr Berufserfahrung im Pflegeberuf können Sie als Praxisanleiter tätig werden.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Praxisanleiter/Praxisanleiterin in der Pflege
Voraussichtliche Dauer
300 Stunde(n)
Termin
22.02.2021 - 17.09.2021
Anmeldeende
20.02.2021
Bemerkungen zum Termin
08:00 - 15:00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
1950,00 €
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

gfg Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH

Alten- und Krankenpflegeschule, Höhere Berufsfachschule Altenpflege und gfg-Weiterbildungszentrum

Internet
http://www.gfg-rostock.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Diana Kring

Verwaltung

Telefon
0381 20872-11
Internet
https://www.gfg-rostock.de/termin/fortbildung-fuer-betreuungskraefte-menschen-mit-psychischen-erkrankungen/
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

gfg Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH

Alten- und Krankenpflegeschule, Höhere Berufsfachschule Altenpflege und gfg-Weiterbildungszentrum

Besucheranschrift
Bremer Straße 39a
18057 Rostock
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0381 20872-0
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Fax
0381 20872-20
Internet
http://www.gfg-rostock.de
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 19.10.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.