„BAföG Digital“ jetzt bundesweit verfügbar

Ab sofort können Schülerinnen, Schüler und Studierende in allen 16 Bundesländern den digitalen Antragsassistenten „BAföG Digital“ nutzen. Das Tool war im Oktober 2020 in zunächst fünf Ländern getestet und dann sukzessive in weiteren Ländern freigeschaltet worden. Es erleichtert die Beantragung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Der Assistent wurde bereits für mehr als 70.000 Anträge genutzt und ist als erstes föderales digitales Verwaltungsangebot aus dem Onlinezugangsgesetz (OZG) flächendeckend bundesweit verfügbar. Grundlage für die weitere Entwicklung und den Betrieb des Antragsassistenten ist eine Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern. Bis Ende 2022 finanziert der Bund dies durch Mittel aus dem OZG-Konjunkturpaket.

Hierzu erklärt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek: „Vielen jungen Menschen gibt das BAföG die Möglichkeit, eine schulische Ausbildung oder ein Studium aufzunehmen. Damit leistet das BAföG seit 50 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zur Chancengerechtigkeit in der Bildung und sozialem Aufstieg. Wir möchten den Zugang zum BAföG weiter erleichtern. Die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen ist hier ein Schlüssel. Ich freue mich, dass wir mit „BAföG Digital“ einen vereinfachten Zugang in allen Ländern anbieten können. Bereits in der Pilotphase war schon rund jeder vierte Antrag über „BAföG Digital“ gestellt worden – das ist ein Riesenerfolg.“

Sachsen-Anhalt hatte den Antragsassistenten als federführendes Bundesland mit auf den Weg gebracht. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann erklärt:  „Ab heute lassen sich BAföG-Leistungen bundesweit online beantragen; das ist ein digitaler Meilenstein für die Studienfinanzierung in Deutschland! Ich bin zuversichtlich, dass der digitale Antragsassistent dazu beitragen wird, dass künftig noch mehr junge Talente von den wichtigen Bildungszuschüssen profitieren werden. Deutschland braucht viele kluge Köpfe, die ihre Chancen auf Top-Ausbildung auch in finanzieller Hinsicht nutzen können. ‚BAföG digital‘ schafft hierfür eine zentrale Grundlage.“

Quelle: BMBF


veröffentlicht auf weiterbildung-mv.de
01.10.2021

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.