Guten Morgen Frau Dr. Lehrerin, guten Morgen Herr Dr. Lehrer

Land legt Förderprogramm zur wissenschaftlichen Qualifizierung von Lehrkräften auf

Pressemitteilung Nr. 182-18 | 04.12.2018 | BM | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mecklenburg-Vorpommern eröffnet Lehrerinnen und Lehrern neue Wege, ihre fachdidaktische Qualifikation zu verbessern. Das Land hat ein Programm zur Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung von angehenden oder ausgebildeten Lehrkräften im Umfang von zwei Millionen Euro aufgelegt. Im Fokus stehen dabei die Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik.

„Guter Unterricht lebt von guten Konzepten“, sagte Bildungs- und Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. „Der fachdidaktischen Qualifikation von Lehrkräften kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Mit dem Förderprogramm eröffnen wir Lehrerinnen und Lehrern die Chance, sich weiterzuentwickeln, erste hochschulbezogene Lehrerfahrungen zu sammeln und einen Doktorgrad zu erlangen. Wir wollen die Unterrichtsqualität an unseren Schulen mittelbar verbessern. Lehrkräfte mit einer zusätzlichen fachdidaktischen Qualifikation verfügen über die Kompetenz, ihr Wissen weiterzugeben. Davon haben dann auch andere im Lehrerzimmer etwas“, betonte Hesse.

Das Förderprogramm richtet sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer, die bereits an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern tätig sind und das Erste Staatsexamen mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis abgeschlossen haben. Insgesamt sind acht Fördermaßnahmen vorgesehen. Der Förderzeitraum beträgt drei Jahre. Eine Förderung ist grundsätzlich vom 1. April 2019 an möglich.


veröffentlicht auf weiterbildung-mv.de
04.12.2018

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.