Qualifizierungschancengesetz erweitert die Weiterbildungsförderung in Unternehmen

Neue Technologien verändern die beruflichen Tätigkeiten von immer mehr Beschäftigten. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von heute sollen die Arbeit von morgen erledigen können. Dafür steht das Qualifizierungschancengesetz, welches seit dem 1. Januar 2019 den Zugang zur Weiterbildungsförderung erweitert. Die Bundesagentur für Arbeit übernimmt nicht nur einen Teil der Weiterbildungskosten, sondern entlastet Arbeitgeber auch von der Lohnfortzahlung.

Was das Qualifizierungschancengesetz im Einzelnen beinhaltet und wer unter welchen Voraussetzungen gefördert werden kann, erfahren Sie in unserem Bereich Förderungen.


veröffentlicht auf weiterbildung-mv.de
12.04.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.