Viel bewegt, viel erreicht, noch viel zu tun

Zwischenbilanz zur Nationalen Weiterbildungsstrategie

In der Nationalen Weiterbildungsstrategie (NWS) werden Maßnahmen und Aktivitäten gebündelt, um die berufliche Weiterbildung in Deutschland zu stärken. Bei der Vorstellung des Berichts am 08. Juni 2021 in Berlin ziehen die Spitzen aus Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länder, der Sozialpartner und der Bundesagentur für Arbeit ein positives Fazit.

Im Juni 2019 haben das Bundesbildungsministerium und das Bundesarbeitsministerium gemeinsam mit dem Bundeswirtschaftsministerium, der Bundesagentur für Arbeit, den Ländern sowie Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden die im Koalitionsvertrag festgelegte Nationale Weiterbildungsstrategie verabschiedet.

Durch die COVID-19-Pandemie hat sich der vor allem digital getriebene Wandel der Arbeitswelt zusätzlich beschleunigt. Berufliche Weiterbildung nimmt einen zentralen Stellenwert ein, um Widerstandskraft und Wettbewerbsfähigkeit auch in außergewöhnlichen Situationen und Umbrüchen zu stärken. Weiterbildung ist der Schlüssel zu individuellen Aufstiegsperspektiven. Sie wird damit immer mehr zu einer entscheidenden Zukunftsfrage für die wirtschaftliche Stabilität, das Wachstum und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland.

Mit der Nationalen Weiterbildungsstrategie haben sich die 17 Partner in einem breiten politischen und gesellschaftlichen Schulterschluss zusammengeschlossen, um die Weiterbildungskultur in Deutschland zu stärken. Die Nationale Weiterbildungsstrategie ist ein langfristig angelegter, übergreifender und partnerschaftlicher Austauschprozess. In den letzten zwei Jahren wurde intensiv an der Umsetzung der getroffenen Vereinbarungen gearbeitet. Dazu gehört: Transparenz bei den Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützen, Weiterentwicklung der Förderangebote, Beratung stärken, Kompetenzen sichtbar machen. Der Bericht zum Stand der Umsetzung dokumentiert das bereits Erreichte: Über drei Viertel der vereinbarten Maßnahmen und Initiativen sind umgesetzt oder auf den Weg gebracht. Gleichzeitig skizziert der Bericht Handlungsfelder und neu entstandene Herausforderungen für die nächsten Jahre. Alle 17 Partner sprechen sich für eine konsequente Fortführung der gestarteten Aktivitäten sowie Beratungs- und Austauschprozesse der Nationalen Weiterbildungsstrategie aus.

Anhänge:


veröffentlicht auf weiterbildung-mv.de
09.06.2021

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.