Deeskalationsstrategien im pädagogischen Alltag

Inhalt/Beschreibung

(Anerkannt nach Bildungskonzeption für 0-bis10-jährige Kinder in Mecklenburg-Vorpommern)

Immer häufiger wird im pädagogischen Bereich von gesteigerter Aggressivität berichtet. Wir stehen in unserem Arbeitsalltag vermehrt außergewöhnlichen Verhaltens- und Reaktionsweisen von Menschen, Grenzverletzungen und verbalen oder körperlichen An- und Übergriffen gegenüber. Dieses Deeskalationstraining soll uns Möglichkeiten aufzeigen, angemessen in eskalierenden Situationen zu reagieren. Es bietet uns durch gezielte Wahrnehmungslenkung und deeskalierend wirkende Kommunikationsstrategien wertvolle Unterstützung im Umgang mit Gewalt.

Lernziel
  • Wenn aus Spaß plötzlich Ernst wird
  • Darstellung verschiedener akuter Konfliktbereiche: Eskalation „Kindergruppe" "Erwachsene"; "Zusammenarbeit mit Eltern" u.a.
  • Vermeidung eskalierender Gesten
  • Kommunikationsstrategien zur Deeskalation
  • Eskalation - 7 Phasen - Modell: Wie kann ich Eskalationsgefahren schon frühzeitig erkennen?
  • Konfliktmuster und Kommunikationsfallen
  • Verbale Kommunikationsstrategien zur Deeskalation
  • Motivverschiebung
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

An Ihrem PC, Tablett oder Handy mit integrierter Kamera oder Webcam - Sie erhalten vor der Veranstaltung einen Link, mit dem Sie sich zur Startzeit einklicken und sind dann live dabei. Bitte laden Sie sich vorher die kostenfreie Version von ZOOM herunter.

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
E-Learning
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
3 Stunde(n)
Termin
29.11.2023
Anmeldeende
10.11.2023
Mindest­teilnehmer­anzahl
7
Maximale Teilnehmerzahl
25
Teilnahmegebühr
52,00 € umsatzsteuerbefreit (inkl. Skript und Teilnahmebestätigung)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Diplompädagoge Thomas Rupf
Themengebiet
Allgemeine Bildung

Bildungsanbieter

SeminarCenter - Institut für Personalentwicklung GmbH Rostock-Warnemünde

Internet
https://www.seminarcenter.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Kathleen Borrmann

Institutsleiterin

Telefon
0381 5432-424
Mobilfunknummer
0381 5432-400
Internet
http://www.SeminarCenter.de
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001

Veranstaltungsort

SeminarCenter - institut für Personalentwicklung GmbH - Virtueller Schulungsraum

SeminarCenter | Institut für Personalentwicklung

Besucheranschrift
Parkstraße 52
18119 Rostock
Deutschland

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 22.12.2022, Datenbank-ID 00312262