Fachfortbildung Depressionen und Suizidalität - Herausforderung im beruflichen Kontext

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-381/20-W01 vom 29.04.2021)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (19.07.2021 bis 21.07.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin
Inhalt/Beschreibung

Manchmal kann u. a. die depressive Störung zu einem psychiatrisch-psychotherapeutischen Notfall werden, welcher unmittelbar ein professionelles Eingreifen erfordert, um einer gegenwärtigen Selbst- und/oder Fremdgefährdung zu begegnen. Neben wichtigen Grundlagen der akuten Krisensituation beschäftigen wir uns mit dem Beziehungsaufbau, der Gesprächsführung und der Vorstellung ressourcenorientierter Techniken.

Aus dem Inhalt zum Thema Depressionen

  • Definition der affektiven Störung
  • Historisches
  • Epidemiologie (Auftreten)
  • Ätiologie (Ursache)
  • Klassifikationen
  • Krankheitsverlauf, Symptomatik, klinische Subtypen
  • Diagnostik
  • Pharmakotherapie und psychotherapeutische Interventionen

Aus dem Inhalt zum Thema Suizidalität

  • Definition
  • Epidemiologie (Auftreten)
  • Ätiologie (Ursachen und Auslöser)
  • Wichtige Modelle, die für die Prävention eines Suizids von Bedeutung sind
  • Suizidmethoden
  • Suizidarten
  • Werther Effekt
  • Explorationstechniken und Schlüsselfragen
  • Umgang mit akuter Suizidalität (PsychKG) und nicht akuter Suizidalität
  • Situationsanalyse
  • Beziehungsaufbau, Gesprächsführung und psychotherapeutische Techniken
  • Selbsthilfe bei Überforderung

Methoden und Moderation

  • Vortrag, Gespräch, Diskussion, Film
  • Selbsterfahrung
  • Visualisierung
  • interaktives Lernen
Lernziel

In der Fachfortbildung Depression und Suizidalität im beruflichen Kontext erwarten Sie medizinische und psychosoziale Grundlagen des Störungsbildes der Depression sowie Kenntnisse bezüglich Suizidalität und im Umgang mit suizidalen Menschen.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
3 Tag(e)
Termin
19.07.2021 - 21.07.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
6
Maximale Teilnehmerzahl
8
Teilnahmegebühr
459,00 €
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Yvonne Gardi
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Praxis für Psychotherapie und Psychoonkologie DKG

Yvonne Gardi

Internet
https://www.psychotherapie-psychoonkologie-gardi.de/bildungsurlaub/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Yvonne Gardi

Telefon
0511 3376931
Internet
https://www.psychotherapie-psychoonkologie-gardi.de/bildungsurlaub/

Veranstaltungsort

Praxis für Psychotherapie und Psychoonkologie DKG

Yvonne Gardi

Besucheranschrift
Davenstedter Straße 6a
30449 Hannover
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0511 3376931
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Internet
https://www.psychotherapie-psychoonkologie-gardi.de/bildungsurlaub/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 30.04.2021

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.