Fortbildung Rettungsdienst: Dienstplangestaltung aus arbeitsrechtlicher Sicht

Inhalt/Beschreibung

Inhaltliche Schwerpunkte

Das Seminar „Dienstplangestaltung aus arbeitsrechtlicher Sicht“ vermittelt Ihnen in kompakter Form die aktuell geltenden Regelungen zum

  • Arbeitszeitgesetz (Umfang und Lage der Arbeitszeit, Mehrarbeit und Überstunden, Dienstreisezeit, Zeit der Fortbildung, Umkleide-/Rüstzeiten/Sicherheitskleidung, WaschzeitenWegezeiten, Pausen, Ruhezeit, Nacht- und Schichtarbeit, Sonn- und Feiertagsbeschäftigung und ihr Ausgleich, Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft und ihre Abgrenzung),
  • Entgeltfortzahlungsgesetz, incl. der Arbeitsunfähigkeitsanzeige
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Teilzeit- und Befristungsgesetz (Erhöhung der Arbeitszeit, dauerhafte und zeitlich befristete   Verringerung der Arbeitszeit)
  • Betriebsverfassungsgesetz (Mitbestimmungsrechte, Beratungen und Sprechstunden des Betriebsrats)
  • Arbeitszeitflexibilisierung durch das Direktionsrecht und Arbeitszeitkonten
  • Bundesurlaubsgesetz
  • Pflegezeitgesetz und Familienpflegezeitgesetz
  • Elternzeitgesetz
  • Sonderurlaub gem. § 616 BGB
  • Bildungsurlaub in Mecklenburg-Vorpommern
  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Mutterschutzgesetz, incl. Beschäftigungsverbot

Des Weiteren werden die formalen Anforderungen an den Dienstplan dargelegt.

Lernziel
  • Kenntnisse im Arbeitsrecht für Dienstplangestaltung: Erwerb umfassender Kenntnisse über die arbeitsrechtlichen Bestimmungen, die für die Gestaltung von Dienstplänen relevant sind, einschließlich Arbeitszeitgesetz und Entgeltfortzahlungsgesetz.
  • Verständnis für flexible Arbeitszeitmodelle: Verstehen und Anwenden von flexiblen Arbeitszeitmodellen unter Berücksichtigung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes sowie des Einsatzes von Arbeitszeitkonten.
  • Umsetzung betrieblicher und gesetzlicher Vorgaben: Fähigkeit, die formalen Anforderungen an Dienstpläne unter Einbeziehung von betriebsverfassungsrechtlichen Mitbestimmungsrechten und gesetzlichen Regelungen wie Pflegezeit- und Familienpflegezeitgesetz zu gestalten und umzusetzen.
Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Notfallsanitäter/innen, Rettungsassistent/innen, Rettungsanitäter/innen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
1 Tag(e)
Termin
06.11.2024
Anmeldeende
04.10.2024
Bemerkungen zum Termin
09:00 - 15:30 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
75,00 € inklusive Tagungsgetränke und Tagungsunterlagen

Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Dr. Manfred Petzold, Privatdozent für Recht
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin

Bildungsanbieter

DRK Bildungszentrum Teterow gGmbH

Internet
https://www.drk-bz.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Isa Rahn

Bereichsleiterin Berufliche Weiterbildung

Telefon
03996 1286-39
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

DRK Bildungszentrum Teterow gGmbH

Besucheranschrift
Am Bergring 1
17166 Teterow
Deutschland
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Telefon
03996 1286-0
Fax
03996 1286-17
Internet
https://www.drk-bz.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 25.01.2024, Datenbank-ID 00340929

Beratungsangebot öffnen
Beratungsangebot schließen

Gut beraten

Rufen Sie uns an:
0385 64682-12
Schreiben Sie uns:beratung@weiterbildung-mv.de