Führungen im GRENZHUS - Museum zur innerdeutschen Grenze

Inhalt/Beschreibung

Die Teilnehmenden werden durch die Dauerausstellung und die Außenanlagen des Museums geführt.

Inhaltliche Punkte sind:

  • der Kalte Krieg und die Konfrontation der Militärblöcke im geteilten Deutschland
  • die Entwicklung des Grenzaufbaus vom Ende der 40er bis in die 80er Jahre
  • die Zwangsumsiedlungen aus dem Grenzsperrgebiet
  • das alltägliche Leben mit der Grenze
  • die Demonstrationen und der Fall der Mauer 1989
Lernziel

Lernziel sind Wissen und Erkenntnisse über den Kalten Krieg, über die Zeit der deutschen Teilung und deren Ende.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
kein Abschlusszertifikat - bei einer Führung nicht relevant
Voraussichtliche Dauer
2 Stunde(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Mindest­teilnehmer­anzahl
5
Maximale Teilnehmerzahl
10
Teilnahmegebühr
4,00 €/Person
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Dr. Andreas Wagner
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Politische Bildung

Bildungsanbieter

Politische Memoriale e.V.

Internet
https://www.polmem-mv.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Dr. Andreas Wagner

Leiter Grenzhus

Telefon
038875229828
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
BQM

Veranstaltungsort

Grenzhus

Besucheranschrift
Neubauernweg 1
19217 Schlagsdorf
Deutschland
Telefon
038875229828

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 23.09.2021, Datenbank-ID 00297955