Bildungsschecks zur Qualifizierung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen

Wer wird gefördert?

Natürliche Personen, die beabsichtigen, eine selbstständige Tätigkeit im Rahmen einer wirtschaftlichen Existenzgründung als Vollexistenz aufzunehmen.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Teilnahme von Bildungsscheckinhabern an Maßnahmen der Qualifizierung sowie die Beratung und Begleitung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen durch einen qualifizierten Unternehmensberater.

Zu den förderfähigen Maßnahmen gehören:

A)
ein Grundkurs mit 48 Stunden, u. a. zu den folgenden Themen:

  • allgemeine Grundlagen
  • Risikominimierung
  • Überblick über Steuern und Abgaben
  • Finanzierung und öffentliche Mittel
  • Unternehmensentwicklung
  • Aufbau und Grundlagen des Gründungskonzeptes
  • notwendige Verträge
  • Einführung in das Rechnungswesen
  • Unternehmerpersönlichkeit
  • Vorbereitung auf Kreditgespräche
  • Markterschließung

B)
eine individuelle Beratung und Begleitung (max. 2 Tagewerke, bei innovativen/technologieorientierten Gründungen und Unternehmensnachfolgen max. 4 Tagewerke), wenn durch den Existenzgründer der Entwurf des Unternehmenskonzeptes vorgelegt wird und die Zielrichtung durch einen Berater definierbar ist.

Unter welchen Voraussetzungen wird gefördert?

  • Antragstellende Personen müssen ihren Hauptwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern haben,
  • die zukünftige Betriebsstätte muss sich in Mecklenburg-Vorpommern befinden,
  • der Existenzgründer muss durchgehend an der geförderten Maßnahme teilnehmen,
  • die Grundkurse müssen bei staatlich anerkannten Bildungsdienstleistern durchgeführt werden,
  • Schecks für die Beratung und Begleitung können ausschließlich bei Beratern, die in der KfW-Beraterbörse für das Gründercoaching Deutschland zugelassen sind, zur Begleichung der Rechnung eingereicht werden.

Wie wird gefördert?

Die Zuschüsse werden in Form von Bildungsschecks in Höhe von bis zu 80 % (für Studenten in Höhe von 90 %) der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt.
Die verbindlichen Förderhöchstgrenzen sind wie folgt festgelegt:

Nr. Bezeichnung des Bildungsschecks max.
Zuschuss
in EUR
max. Zuschuss
für Studenten
in EUR
max.
Eigenanteil
in EUR **
01 Grundkurs 312,00 351,00 78,00
11 Begleitung und Beratung *
(max. 2 Tagwerke)
400,00/Tag 450,00/Tag 100,00/Tag
21 Beratung innovative/technologieorientierte
Gründungen/bei Unternehmensnachfolge *
(max. 4 Tagwerke)
400,00/Tag 450,00/Tag 100,00/Tag
  • *) grundsätzlich erfolgt die Abrechnung der Beratungsleistungen zuzüglich
    der gesetzlichen MwSt.
  • **) in Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben

 

  • Der Eigenanteil darf nicht durch öffentliche Förderung bezuschusst werden.
  • Ein Rechtsanspruch auf die Ausreichung von Bildungsschecks besteht nicht.

Wie ist das Antragsverfahren?

Die Antragstellung, Bescheiderstellung und die Ausgabe der Bildungsschecks erfolgen im Rahmen eines Beratungsgespräches, in dem ein Bildungsbedarf zu begründen ist, bei den Industrie- und Handelskammern sowie bei den Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommern.

Ansprechpartner:

Ute Frasa
Tino Zimmermann
Angelika Seidel
0395 5597-303
0395 5597-302
0395 5597-321
Peter Volkmann
Fred Schneider
0381 338-201
0381 338-220
Ulrike Fahden
Frank Witt
Angret Mans
0385 5103-307
0385 5103-306
0385 5103-309
Christiane Schumacher
Ute Bölkow
Regina Galitz
Michael Wiese
0381 4549-160
0381 4549-163
0395 5593-132
0395 5593-135
Karina Reinke
Wilfried Dobbertin
Birk Palitzsch
0385 7417-154
0385 7417-154
0385 7417-154

Informationen zu aktuellen Weiterbildungsangeboten finden Sie für Ihre Region unter:


Info für Bildungsdienstleister:
Den Vordruck „Sammelbeleg“ finden Sie auf dem Internet-Auftritt des LAGuS unter: www.lagus.mv-regierung.de.

Weiterhin kann das Land Mecklenburg-Vorpommern Zuwendungen in Form von Mikrodarlehen für Existenzgründungen gewähren. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GSA unter: www.gsa-schwerin.de

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.