Das Schaf im Wolfspelz?!

Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik
Inhalt/Beschreibung

Psychosoziale Defizite bei Kindern und Jugendlichen (rechtzeitig) erkennen und adäquat reagieren

Zielgruppe: Fachkräfte der Sozialen Arbeit und andere Interessierte

Medienberichte über widersetzliche Jugendliche, bockige Kleinkinder und entmutigte Fachkräfte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ganz aktuell erschweren zudem – durch den pandemischen Ausnahmezustand ausgelöst durch SARS-CoV-2 – intensive, aufwendige Hygienemaßnahmen den Alltag. Klar ist also, fest verankerte gesellschaftliche Strukturen weichen auf und Verhaltensauffälligkeiten nehmen zu. Aber woran liegt dies genau? Wie wirkt sich der Wandel auf die Gesundheit aus und was macht er mit der Psyche der Kinder und Jugendlichen? Welche Auswirkungen haben grundsätzlich die „Lebenskrisen“ in der Jugend auf das spätere Leben?

In diesem Seminar wird es darum gehen, wie Fachkräfte psychische Defizite erkennen und darauf einwirken können. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Seminar ein Handwerkzeug, dass sie darauf vorbereitet, Kinder und Jugendliche mit sozialen Problemen zu unterstützen. Dazu wird in die Entwicklungspsychologie eingetaucht. Es werden einzelne psychosoziale Entwicklungsphasen betrachtet und welche altersspezifischen Problemlagen bei Kindern und Jugendlichen in diesen einzelnen Phasen auftreten.

Es erfolgt ein Einblick in wichtige Formen psychosomatischer Störungsbilder und deren Beziehungsmuster zu Familie und sozialer Umwelt. Mögliche Methoden, auf die problematischen Verhaltensweisen zu reagieren, werden vorgestellt und der Umgang mit typischen Situationen und deren Auswirkungen auf konkrete Arbeitssituationen geübt. Ein gemeinsamer Austausch über die Anwendung dieser Betrachtungen auf die aktuelle Praxis schließt diese Weiterbildung ab.

Lernziel

Lebenskrisen von Kindern/Jugendlichen werden in ihren Phasen und wichtigsten Formen psychischer Störungen vorgestellt. Neben der Präsentation von Methoden erarbeiten Sie gemeinsam Handlungsempfehlungen für den pädagogischen Alltag.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
8 Stunde(n)
Termin
08.09.2021
Anmeldeende
06.08.2021
Bemerkungen zum Termin
Mi 10:00 - 17:00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
14
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
99,50 € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen und Pausenerfrischungen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Madlen Leetz
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Silke Schwartz

Geschäftsführerin

Telefon
0395 5693-5701
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg e.V.

Besucheranschrift
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0395 5693-8700
Fax
0395 5693-78706
Internet
https://www.ifw-neubrandenburg.de/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 20.01.2021

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.