Dozent:in für nachhaltige Entwicklung

Inhalt/Beschreibung

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) will Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen. Dabei sind in einer global vernetzten Welt sowohl Fragen der Ökologie mit ökonomischen Herausforderungen und Interessen sowie sozialen und politischen Entwicklungen eng verbunden. BNE beschreibt eine ganzheitliche und transformative Bildung mit Aspekten der Nachhaltigkeit, die sowohl Lerninhalte und -ergebnisse als auch die Pädagogik und die Lernumgebung berücksichtigt. Lehren und Lernen soll damit interaktiver gestaltet werden können, um forschendes, aktionsorientiertes und transformatives Lernen zu ermöglichen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Begriffsklärungen
  • Was bedeutet Bildung für nachhaltige Entwicklung?
  • Grundlagen und Ziele
  • Perspektiven und Arbeitsfelder
  • Akteure und Strategien
  • Persönliche Standortbestimmung
  • Tourismus und BNE
  • Gesellschaftliche Verantwortung
  • BNE und die Agenda 2030?

Basiswissen zur Nachhaltigkeit und Umwelt

  • Biologie und Naturkunde
  • Ökologie, Ökonomie und ökonomische Herausforderungen
  • Forstwirtschaft und deren Bedeutung
  • Waldkultur "Silvicultura oeconomica"
  • Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Klimawandel und Klimaschutz
  • Nachhaltigkeit in Bezug auf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche
  • Bedeutung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Bildung
  • Rechtliche Grundlagen (Umweltrecht/Klimaschutz)
  • Rechte und Pflichten
  • Organisationen und Projekte
  • Globalisierung und Generationswechsel
  • Ländervergleich soziale und politische Entwicklungen /deutsche Nachhaltigkeitsstrategie

Kommunikation und Vermittlung

  • Kritisches Denken
  • Kommunikationsmodelle
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Konfliktmanagement und Konfliktlösung
  • Einzel- und Gruppenprozesse (Vor- und Nachteile)
  • Teamwork und Vernetzung
  • Fallbesprechungen

Entwicklung von der Umweltbildung/Nachhaltigkeit zur Nachhaltigkeitspädagogik mit Konzepterstellung

  • Einführung in die Pädagogik
  • Besonderheiten der Umweltpädagogik (Umwelterziehung zur Nachhaltigkeitsbildung)
  • Lerntheoretische Grundlagen
  • Lehr- und Lernorte
  • Zielgruppenorientierung und Wirkungsorientierung
  • Methodik und Didaktik
  • Präsentationsformen
  • Analytische Methoden
  • Erlebnisformen (mit den Sinnen lernen)
  • Konzeptplanung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
  • Einsatz moderner Medien
  • Veranstaltungsformate
  • Beispielkonzepterstellung

Betreute Praxisphase mit Vermittlungsanteil, interne Theorieprüfung

  • Konzeption, Vorbereitung und Durchführung eigener Konzepte
  • Evaluation und Nachbereitung
  • Tipps und Tricks
  • Interne Theorieprüfung

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Menschen mit einer Berufsausbildung und/oder einer Hochschulausbildung, die bereits erste Erfahrungen in der Umweltbildung gesammelt haben oder beruflich in den Bereich einsteigen wollen sowie alle förderungsfähigen Interessierten.

Lernziel

Lernen Sie, wie Sie eigene Bildungsangebote für eine nachhaltige Entwicklung konzipieren und durchführen können. Mit Ihrem Fachwissen zu Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Umweltrecht und -politik optimieren Sie die Weiterbildungsstrukturen mit zukunftsorientierten Themen. Zugleich verbessern Sie Ihre Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten in den Bereichen Bildung, nachhaltige Entwicklung und Berufspädagogik.

Als Dozent:in für nachhaltige Bildung lernen Sie Projekte, Konzepte oder Bildungsangebote im Bereich der Nachhaltigkeit zu planen, zu konzipieren, methodisch zu hinterlegen und entsprechend der Zielgruppe nach umzusetzen. Sie eignen sich dabei Grundlagen über Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit BNE an und wie sie dieses didaktisch-methodisch umsetzen können.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung und / oder ein Studium, idealerweise mit einem der folgenden Schwerpunkte o.ä.:

  • Naturwissenschaften
  • Umwelt
  • Tourismus
  • Land- und Forstwirtschaft
  • Pädagogik

Sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Blended Learning
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
4 Monat(e)
Termin
Termine auf Anfrage
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
12
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Ausbilden und Lehren

Bildungsanbieter

TÜV NORD Technisches Schulungszentrum GmbH & Co. KG

Internet
https://www.tuev-nord.de/de/schulungszentrum/home/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Frank Kapahnke

Telefon
040 780 814 29
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

TÜV NORD Technisches Schulungszentrum GmbH & Co. KG

Besucheranschrift
Lindenweg 2
17506 Bandelin
Deutschland
Telefon
038353 76111
Internet
https://www.tuev-nord.de/de/schulungszentrum/home/

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 18.01.2024, Datenbank-ID 00330475

Beratungsangebot öffnen
Beratungsangebot schließen

Gut beraten

Rufen Sie uns an:
0385 64682-12
Schreiben Sie uns:beratung@weiterbildung-mv.de