Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM)

Inhalt/Beschreibung

Erlerne in dieser Ausbildung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) alle Grundlagen der betrieblichen Gesundheitspolitik. Dazu zählen vor allem Strukturen und Methoden zur Förderung und zum Schutz der physischen, psychischen und sozialen Gesundheit in der Belegschaft. Wähle zwischen den Varianten Präsenzunterricht, Livestream und Online-Learning.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bereitet Dich auf ein breites Aufgabengebiet in der Organisation betrieblicher Gesundheit vor. Der Bedarf an geeigneten Fachkräften im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) ist so hoch wie nie. Die stetige Nachfrage nach betrieblichen Gesundheitsleistungen ist verbunden mit einem hohen Bedarf an fachkundigem Personal im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Mit dieser Ausbildung erwirbst Du das nötige Grundlagenwissen in den Bereichen der physischen, psychischen und sozialen Gesundheit sowie der physischen und psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz. Neben den Grundlagen zu allen Facetten der Mitarbeitergesundheit in Unternehmen wird eine Vielzahl an konkreten Praxismethoden vermittelt. Erlerne in der Ausbildung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement, wie der Prozess eines BGM von der Bedarfsermittlung bis hin zur Implementierung und Evaluation systematisch aufgebaut ist.

Als kompetente Fachkraft kannst Du zukünftig erfolgreiche Maßnahmen im betrieblichen Umfeld durchführen und die Mitarbeiter zur Teilnahme an betrieblichen Angeboten motivieren. Du lernst die besondere Spezifik von Projekten der betrieblichen Gesundheitsförderung anhand von Beispielen kennen. In der Ausbildung lernst Du, wie Du Deine Projekte zukünftig effektiv planen, steuern und wirkungsvoll präsentieren können. Wir vermitteln Dir dazu die notwendigen Kompetenzen, Praxiserfahrungen und das aktuellste Wissen zu den einzelnen Fachgebieten. Zusätzlich erhältst Du ein Repertoire an Tools und Checklisten, um sofort in der Praxis durchstarten zu können.

Mit dem Abschluss dieser Ausbildung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bist Du bestens vorbereitet, um als Organisator im betrieblichen Umfeld die Gesundheit der Angestellten zu fördern und zu schützen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist nur dann wirksam, wenn fachliche Kenntnisse, methodische Fertigkeiten und kommunikative Kompetenzen zusammenkommen. Die Ausbildung zur Fachkraft für BGM ist zertifiziert beim „Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement“ (BBGM) und entspricht damit dem hohen Qualitätsstandard in allen Richtlinien und Kriterien des anerkannten Verbandes. Als Besonderheit dieser Ausbildung kannst Du im Anschluss optional die Prüfung beim BBGM absolvieren und von diesem starken Netzwerk mit exklusiven Vorteilen profitieren.

Lernziel

Früher aus Pflicht durch gesetzliche Verordnungen zum Erhalt der Gesundheit am Arbeitsplatz, dann lange Zeit nur in Großunternehmen und in Konzernen in Amerika anzutreffen und jetzt durch aktuelle Studienergebnisse im Fokus der Öffentlichkeit: die Förderung und der Erhalt der Gesundheit am Arbeitsplatz!

Das Wissen zum Thema Gesundheit, die Vermeidung von beeinträchtigenden Belastungen und der Aufbau von gesundheitsförderlichen Ressourcen stehen im Vordergrund der Tätigkeiten aller für die Gesundheit der Mitarbeiter Verantwortlichen.

Gesunde Mitarbeiter haben einen großen Einfluss auf die Produktivität und damit den Betriebserfolg eines Unternehmens.

Neben der Vermittlung der grundlegenden theoretischen Inhalte geht es auch um die Schärfung des Verständnisses zum Thema Arbeitsschutz und Betriebliches Eingliederungsmanagement und den Möglichkeiten, gemeinsame Strukturen und Prozesse für ein ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen und zu nutzen.

Fachkompetenzen

Sie kennen die Fachbegriffe, die im Rahmen betrieblicher Gesundheitsförderung verwendet werden und können diese fachgerecht einsetzen und sich professionell austauschen. 

Die Handlungsansätze für die Einführung eines BGM sind Ihnen ebenso vertraut, wie die Rahmenbedingungen, unter denen der Aufbau eines BGM stattfindet. Dabei lernen Sie die rechtlichen, wirtschaftlichen, demografischen und sozialen Aspekte und Rahmenbedingungen zum Aufbau eines BGM kennen und können mit diesem Wissen zur Verbesserung von gesundheitlichen Rahmenbedingungen in ihrem Unternehmen beitragen. 

Die Fachkraft für BGM kann bei der Erstellung einer Gesundheitsrichtlinie (Gesundheitsleitbild) im Unternehmen mitwirken, oder diese selbständig erstellen und damit zur Verbesserung der Gesundheitskultur und des Führungsverhaltens beitragen. Sie werden die Führungskräfte sowie die Geschäftsleitung (evtl. auch den Aufsichtsrat) von der Notwendigkeit der Feststellung von Schwachstellen bzw. Gefährdungsbeurteilung und bereichsspezifischer Präventionsprogramme überzeugen.

Am Ende der Ausbildung wissen Sie, wie die einzelnen Schritte im Prozess der Einführung eines BGM aussehen und welche besonderen Herausforderungen in den einzelnen Schritten beachtet werden müssen und können

Methodenkompetenzen

Für die zukünftige Arbeit als Fachkraft für BGM lernen Sie die grundlegenden Methoden des BGM wie Kommunikation, Gesprächsführung, Präsentation und Moderation, sowie das Projektmanagement kennen. Damit werden Sie in die Lage versetzt, die Moderation des „Steuerungskreises BGM“ zu übernehmen, Ergebnisse zu präsentieren und Projekte zu initiieren und zu begleiten.

Sozialkompetenzen

Ebenso können Sie ein unternehmensinternes und externes Netzwerk von unterstützenden Personen aufbauen und einzelne Mitarbeiter in die Lage versetzen, als Verantwortlicher für die eigene Gesundheit zu handeln. Weiterhin stehen Sie auch extern als Gesprächspartner gegenüber Klienten (Kunden, Lieferanten usw.) als Experte zum Thema Gesundheit zur Verfügung stehen.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Blended Learning
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Weiterbildungsnachweis
Voraussichtliche Dauer
2 Tag(e)
Termin
19.06.2024 - 20.06.2024
Anmeldeende
18.06.2024
Mindest­teilnehmer­anzahl
7
Maximale Teilnehmerzahl
15
Teilnahmegebühr
990,00 €

Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Gesundheit, Pflege und Medizin

Bildungsanbieter

AHAB-Akademie GmbH

Internet
https://www.ahab-akademie.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

AHAB-Akademie Kundenservice

Kundenservice

Telefon
+4930986019970
Internet
https://www.ahab-akademie.de/
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

AHAB-Akademie GmbH

Technologiepark Warnemünde GmbH

Besucheranschrift
Friedrich-Barnewitz-Straße 5
18119 Rostock
Deutschland
Telefon
+4930986019970
Internet
https://www.ahab-akademie.de/

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 20.02.2024, Datenbank-ID 00339385

Beratungsangebot öffnen
Beratungsangebot schließen

Gut beraten

Rufen Sie uns an:
0385 64682-12
Schreiben Sie uns:beratung@weiterbildung-mv.de