Geprüfter Industriemeister/Geprüfte Industriemeisterin - Fachrichtung Metall

Inhalt/Beschreibung

Zielgruppe:
Facharbeiter/innen oder Gesellen mit einem Metallberuf

Fortbildungsinhalte:

Block 1 - Ausbildung der Ausbilder

  • berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation

Block 2 - Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation

  • Rechtsbewusstes & betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation & Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Block 3 - Handlungsspezifische Qualifikation

  • Handlungsbereich Technik
  • Handlungsbereich Organisation
  • Handlungsbereich Führung & Personal
Lernziel
  • Erfolgreiche Abschlussprüfung mit IHK Zeugnis zum "Geprüften Industriemeister/geprüfte Industriemeisterin - Fachrichtung Metall"
Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Metallberuf + mindestens 1jährige Berufspraxis oder erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf + mindestens 3jährige Berufspraxis oder mindestens 6jährige Berufspraxis

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

Grundsätzlich keine Einschränkungen, wenn der Präsenzunterricht durchführbar ist. Allerdings raten wir aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dazu, dass die Teilnehmer zu Hause über einen PC/Laptop mit guter Kamera und Mikrofon bzw. ein Headset und einen Internetanschluss verfügen! Bei erneuten Kontaktverboten kann der Unterricht dann vorübergehend in Webinar Form weitergeführt werden.

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Kammerprüfung
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
"Geprüfter Industriemeister/geprüfte Industriemeisterin - Fachrichtung Metall"
Voraussichtliche Dauer
28 Monat(e)
Termin
02.08.2022 - 14.11.2024
Anmeldeende
30.08.2022
Bemerkungen zum Termin
Der Industriemeisterlehrgang beginnt mit dem AdA Teil. Sollte jemand diesen Teil schon absolviert haben, kann mit der Basisqualifikation begonnen werden. Dieser beginnt am 01.09.2022 bis 30.05.2023. Die Kernqualifikation beginnt am 01.06.2023 bis 14.11.2024.
Mindest­teilnehmer­anzahl
12
Maximale Teilnehmerzahl
20
Teilnahmegebühr
* 5.100,00 € Lehrgangsgebühr für den kompletten Lehrgang zuzüglich 250,00 € Literaturkosten und zuzüglich 755,00 € Prüfungsgebühren (Gesamtkosten: 6.105,00 €), 4.665,00 € ohne AdA (5.520,00 € gesamt)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
verschiedene Dozenten
Themengebiet
Metallerzeugung und -bearbeitung, Metallbau

Bildungsanbieter

SR Bildungszentrum Wismar GmbH

Internet
http://www.bzwismar.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Diana Warnk

Geschäftsführerin

Telefon
03841 258600

Daniela Holtz

Sekretariat

Telefon
03841 258600
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

SR Bildungszentrum Wismar GmbH

Besucheranschrift
Am Westhafen 4
23966 Wismar
Deutschland
Telefon
03841 258600
Fax
03841 258602
Internet
http://www.bzwismar.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 13.04.2022, Datenbank-ID 00183599