Biografiearbeit - Wahrnehmen, Verstehen und Handeln in pädagogischen Prozessen

Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik
Inhalt/Beschreibung

Fachtag der Fortbildungsreihe für Erzieher und Pädagogen in der Kinder- und Jugendbildung 
- anerkannt nach Bildungskonzeption für 0 bis10-jährige Kinder in Mecklenburg-Vorpommern -

Die Bedeutung der Reflexionsfähigkeit in pädagogischen Berufen ist unumstritten. Dabei kommt der Biografiearbeit eine besondere Bedeutung zu. In dieser Veranstaltung werden theoretische Aspekte biografischen Arbeitens vorgestellt und auf der Grundlage ausgewählter Übungen, Möglichkeiten der Biografiearbeit selbst erprobt und erfahren. Anhand eines Lehrfilms erfahren die TN eine ergänzende Anregung, wie das Nachdenken über sich selbst, pädagogische Haltung sowie Handlung beeinflussen kann.

Ablauf:

09:00 - 10:30 Uhr 
Theoretische Betrachtungen zu den Themen: Biografiearbeit und Biografieforschung und deren Bedeutung für pädagogische Fachkräfte

10:30 - 10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 - 12:30 Uhr 
Biografiearbeit selbst gestalten - Übungen und Reflexion

12:30 - 13:30 Uhr 
Mittagspause

13:30 - 15:00 Uhr
Lehrfilm und praktische Biografiearbeit

Referentin        

Prof. Dr. phil. Marion Musiol
…ist Professorin an der Hochschule Neubrandenburg, Prorektorin für Studium, Lehre, Evaluation und Weiterbildung, Mitglied im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung (seit 2005), Leiterin des Studienganges: Early Education - Bildung und Erziehung im Kindesalter.

Bisherige Tätigkeiten als:
Lehr- und Forschungstätigkeit an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Schwerpunkt: frühe Bildung/Elementarpädagogik; langjährige Erfahrungen in Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften; Mitarbeit in diversen Forschungsprojekten.

Lernziel

In der Veranstaltung geht es insbesondere darum, sich theoretisch dem Thema zu nähern und Lösungsideen vorzustellen.

Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
8 Stunde(n)
Termin
06.11.2020
Anmeldeende
30.10.2020
Bemerkungen zum Termin
09:00 - 15:00 Uhr
Mindest­teilnehmer­anzahl
25
Maximale Teilnehmerzahl
30
Teilnahmegebühr
85,00 € umsatzsteuerbefreit (inkl. Pausenversorgung und Mittagssnack)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Prof. Dr. phil. Marion Musiol
Weitere Informationen im Internet

Bildungsanbieter

SeminarCenter - Institut für Personalentwicklung GmbH Rostock-Warnemünde

Telefon
0381 5432-400
Fax
0381 5432-410
Internet
https://www.seminarcenter.de/

Ansprechpartner

Kathleen Borrmann

Institutsleiterin

Telefon
0381 5432-424
Mobilfunknummer
0381 5432-400
Internet
http://www.SeminarCenter.de
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Bildungs- und Konferenzzentrum Technologiepark

Besucheranschrift
Friedrich-Barnewitz-Straße 5
18119 Rostock
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0381 5432-424
Barrierefreier Zugang
Ja

Kurs manuell aktualisiert am 04.05.2020