Ausbildung Sicherheitsbeauftragte/r gem. § 22 SGB VII

Inhalt/Beschreibung

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter/innen in einem Unternehmen, die die Funktion des/der Sicherheitsbeauftragten wahrnehmen sollen
  • Angehörige von Behörden, Verwaltungen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen

Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten sind nach § 22 des Sozialgesetzbuches (SGB) VII in Verbindung mit der DGUV Vorschrift 1 (bisherige BGV A1 § 20) verpflichtet, einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen. Die Sicherheitsbeauftragten sollen den Unternehmer, die Führungskräfte, die Fachkraft für Arbeitssicherheit, den Betriebsarzt und die Kollegen dabei unterstützen, Unfälle sowie berufsbedingte Krankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden.

Inhalte:

  • Einführung in den Arbeits- und Gesundheitsschutz / Rechtliche Grundlagen
  • Arbeitsschutzorganisation und Aufgaben der Beteiligten im Arbeitssystem
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der Sicherheitsbeauftragten
  • Arbeitsschutz in Deutschland
  • die gesetzliche Unfallversicherung
  • die Gefährdungsbeurteilung gemäß ArbSchG
  • Grundlagen der Gefahrenerkennung im Betrieb
  • Erste Hilfe
  • Brandschutz
  • Motivation und Kommunikation im Bereich Arbeitsschutz
  • Notfallmanagement
  • Arbeits- und Wegeunfälle
Lernziel
  • Erwerb der Verhaltens- und Handlungssicherheit, um in ihrem Arbeitsbereich Unfall- und Gesundheitsgefahren (Arbeitsschutz) zu erkennen, darauf zu reagieren sowie zu beobachten, ob die vorgeschriebenen Schutzvorrichtungen und -ausrüstungen vorhanden sind
Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
2 Tag(e)
Termin
02.05.2022 - 03.05.2022
Anmeldeende
15.04.2022
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
16
Teilnahmegebühr
384,00 €
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Bildungsprämie
  • Bildungsschecks für Unternehmen in MV zur Qualifizierung von Beschäftigten
  • auf Anfrage
Weitere Informationen im Internet
Themengebiet
Schutz, Sicherheit, Überwachung

Bildungsanbieter

Handelsakademie Nord GmbH - Standort Rostock

SeminarCenterGruppe

Telefon
0381 5432570
Fax
0381 5432-410
Internet
https://www.hak-nord.de

Ansprechpartner

Jana Steinborn

Administration

Telefon
0381 5432570
Internet
http://www.hak-nord.de
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltungsort

Handelsakademie Nord GmbH - Standort Rostock

SeminarCenterGruppe

Besucheranschrift
Parkstraße 52
18119 Rostock
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0381 5432570
Wegbeschreibung

Sie erreichen unseren Standort in der Parkstraße 52 in 18119 Rostock Warnemünde mit dem PKW oder mit Öffentlichen Verkehrsmitteln (Buslinie 36, Haltestelle Haus Stoltera).

Hinweise
auch als Inhouse-Schulung im Unternehmen vor Ort möglich
Fax
0381 5432-410
Internet
https://www.hak-nord.de

Kurs aktualisiert am 14.10.2021, Datenbank-ID 00302261