Meister-Extra in M-V

Was wird gefördert?

Mit dem Meister-Extra wird das persönliche Engagement für die Meisterqualifikation gewürdigt. Der Meister-Titel als Gütesiegel für die Qualität im Handwerk und in der Industrie in Mecklenburg-Vorpommern soll gestärkt werden. Das Wirtschaftsministerium M-V honoriert mit der Auszeichnung den erfolgreichen Abschluss einer Meisterprüfung in Handwerk und Industrie mit einer Prämie von 1.000 Euro.

Wer wird gefördert?

Alle Meister/innen, die sich mit ihrem Abschluss in die Handwerksrolle eintragen lassen können, d. h. Handwerksmeister/innen nach
Anlage A und B 1 zur Handwerksordnung sowie Industriemeister/innen.
Nicht gefördert werden Betriebswirte des Handwerks, Techniker sowie Meister außerhalb von Handwerk und Industrie (HoGa, Gartenbau, Forst, Landwirtschaft usw.).

Wie wird gefördert?

Das Meister-Extra wird für Meisterprüfungen in Handwerk und Industrie vergeben. Für die bestandene Meisterprüfung kann jede/r erfolgreiche Absolvent/in eine Prämie von 1.000 Euro erhalten.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Die Beantragung für das Meister-Extra läuft über die zuständige Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner und die Antragsformulare stehen auf dem Regierungsportal M-V zur Verfügung. Das jeweilige Formular ist vollständig auszufüllen und per Post zurückzusenden. Der Antrag muss spätestens zwölf Monate nach bestandener Meisterprüfung gestellt werden (Ausschlussfrist).

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.