Neues von der Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern

Die Corona-Krise hat die Weiterbildungsbranche in Mecklenburg-Vorpommern an einem empfindlichen Punkt getroffen und fordert alle Akteure im Weiterbildungsbereich im besonderen Maße. weiterbildung-mv.de „lebt“ neben dem digitalen Angebot des Informationsportals rund um das Thema Weiterbildung von persönlichen Begegnungen auf Veranstaltungen und Messen oder Vorträgen und Face-to-Face-Beratungen. Auch wir haben unsere Beratungen, Vorträge und Messeauftritte in die virtuelle Welt verlegt. In diesem Newsletter erfahren Sie mehr über unsere digitalen Aktivitäten und weiteres Wissenswertes rund um die Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern.

 

Website weiterbildung-mv.de

Zahlen - Daten - Fakten 

Wie messen wir den Erfolg unserer Website? An welchen Kriterien merken wir, dass die Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern angenommen wird? Von Nutzerinnen und Nutzern wie auch von Bildungsdienstleistern? Kennzahlen, die über die Anzahl der Besucherinnen und Besucher, Seitenaufrufe, Verweildauer, Absprungrate, getätigte Aktionen auf der Website und vieles mehr Auskunft geben, werden durch uns ausgewertet. Diese Zahlen haben wir täglich im Blick und möchten auch Sie über einige wichtige aktuelle Daten und Zahlen von weiterbildung-mv.de informieren.

Das Interesse, sich weiterzubilden ist auch in der Corona-Krise groß. Im vergangenen Jahr recherchierten 109.199 Besucherinnen und Besucher online nach ihrer Wunschweiterbildung. Damit erreichten die Besuchszahlen des Informationsportals auch im Corona-Jahr 2020 das hohe Niveau der Vorjahre.

Von Januar bis März 2021 zählten wir bereits 30.968 Besucherinnen und Besucher auf weiterbildung-mv.de. Aber was ist eine Weiterbildungsdatenbank ohne die Vielfalt der Bildungsdienstleister und deren Angebote? Durchschnittlich präsentierten sich 370 Bildungsanbieter mit 12.166 Kursen auf weiterbildung-mv.de. Dazu veröffentlichten 150 Dozierende ihre Profile auf dem Informationsportal.

In Ergänzung zur Online-Recherche wurden im ersten Quartal 2021 160 individuelle Beratungsgespräche geführt. Davon waren 40 Beratungsgespräche mit Unternehmen, die das Beratungsangebot von weiterbildung-mv.de nutzten.

 

Top 20 - Suchbegriffe in der Kurssuche im 1. Quartal 2021

Zu welchen Themen werden Weiterbildungen von den Besucherinnen und Besuchern auf weiterbildung-mv.de gesucht?

Erzieher, Deutsch, Tagespflege, Umschulung, Englisch und Sozialassistent, das sind die Top-Suchbegriffe in der Kurssuche im ersten Quartal 2021.

Die Top 20 Suchbegriffe in der Kurssuche zeigt die Übersicht.

Top 20 - Suchbegriffe in der Kurssuche 1. Quartal 2021
Datenimport via XML-Upload©momius - stock.adobe.com

Datenimport via XML-Upload

Wir alle wissen, die Pflege von Datenbanken, insbesondere wenn es um große Datenmengen geht, ist aufwändig und zeitraubend. Aus diesem Grund haben wir die Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern für Sie weiterentwickelt und präsentieren Ihnen unsere aktuelle Innovation - den XML-Import. Mit dieser Funktion können Sie Ihre Kursdaten - ohne manuelle Eingabe - in die Weiterbildungsdatenbank importieren.

Nach dem Login auf weiterbildung-mv.de finden Sie in Ihrer Funktionsübersicht die Funktion ‚XML-Import‘. Zu Ihrer Orientierung sind dort eine Dokumentation, die XML-Struktur sowie eine Beispieldatei enthalten.

Einen spürbaren Mehrwert bringt der XML-Import ab einer Datenmenge von mehr als 50 Kursen mit einem häufigen Aktualisierungsgrad. Die Generierung der erforderlichen XML-Datei kann direkt aus Ihrem EDV-System erfolgen. Die technischen Voraussetzungen lassen Sie bitte von Ihrer IT-Abteilung oder Ihrem IT-Dienstleister prüfen.

Ist Ihr XML-Katalog entsprechend unserer Kriterien vorbereitet, dann steht einem Upload nichts mehr im Wege und Sie können Ihre Kurse sowie alle dazugehörigen Daten schnell und kostengünstig in der Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen.

Ansprechpartnerin für Ihre Fragen und Anregungen ist Martina Schwartzer, Telefon: 0385 64682-11 oder via E-Mail: wib@wib-mv.de.

Neues aus der Förderlandschaft - Novellierung des Bildungsfreistellungsgesetzes

Bildungsfreistellung, gelegentlich auch als „Bildungsurlaub“ bezeichnet, ist ein Rechtsanspruch von Beschäftigten gegenüber ihrer Beschäftigungsstelle, an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Das Bildungsministerium setzt stärkere Anreize für Beschäftigte, Bildungsfreistellung für ihre Weiterbildung zu nutzen. Der Landtag MV hat im Dezember 2020 eine Änderung des Bildungsfreistellungsgesetzes beschlossen. Das Bildungsfreistellungsgesetz regelt unter anderem, dass Unternehmen Arbeitsentgelt erstattet bekommen, wenn ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen.

In der jetzt beschlossenen Änderung finden vor allem drei Punkte Beachtung:

  • Bislang gab es Erstattungen für politische oder ehrenamtsbezogene Weiterbildung, wenn Beschäftigte mindestens drei Tage am Stück an einer solchen Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen haben. Dieser Zeitraum wird jetzt auf zwei Tage gesenkt.
  • Beschäftige können ihren jährlichen Anspruch von fünf Tagen Freistellung über zwei Jahre ansparen, so dass dann auch alle zwei Jahre eine zehntägige Maßnahme belegt werden kann.
  • Damit die Mittel besser abgerufen werden können, wird die Inanspruchnahme flexibilisiert. Künftig kann auch ein höherer Anteil der Mittel für die Unterstützung der beruflichen Weiterbildung eingesetzt werden.
Bildungsfreistellung©fotomek - stock.adobe.com

weiterbildung-mv.de im Auftrag der Weiterbildung unterwegs 

Eigentlich wollen wir nicht nur digital, sondern auch analog unterwegs sein. Aufgrund der Corona-Situation setzen wir vor allem auf virtuelle Formate, um die Angebotsvielfalt der Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern zu präsentieren.

Das Team von weiterbildung-mv.de freut sich sehr darauf, Bildungshungrige auf Messen und Veranstaltungen wieder persönlich zu treffen und zu beraten.

 

 

Schauen Sie doch mal vorbei:

29. April 2021 UV-Unternehmertag - Online

17. - 21. Mai 2021 StuWi - HS Wismar - Online

19. Mai 2021 Kommunale Messe - Online

10./11. Juli 2021 MV-Tag in Greifwald - in Präsenz

Rückblick auf den Weiterbildungstag MV

KRISEN MEISTERN. KNOW-HOW SICHERN. WEITER BILDEN. Das war der Slogan für den ersten digitalen Weiterbildungstag in Mecklenburg-Vorpommern. Am 23. März 2021 fand erstmalig der Weiterbildungstag MV statt, um das Thema Weiterbildung stärker in das Bewusstsein zu rücken. In Vorträgen und Workshops wurde das Thema Weiterbildung aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Der Weiterbildungstag wurde als Livestream angeboten.

Veranstaltet wurde der Weiterbildungstag durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern MV, den Handwerkskammern MV, dem Deutschen Gewerkschaftsbund, der Vereinigung der Unternehmensverbände für M-V und der Bundesagentur für Arbeit. Auch wir, weiterbildung-mv.de, durften Sie durch einen Teil des Programms begleiten.

Die verschiedenen Beiträge finden Sie in der Mediathek auf der Webseite des Weiterbildungstages unter https://weiterbildungstag-mv.de/mediathek/.

Weiterbildungstag MV

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.