3jährige SE Fortbildung

Das vorliegende Bildungsangebot ist gem. Bildungsfreistellungsgesetz M-V anerkannt. (Anerkennungs-Kennziffer BfG-A-627/18 vom 16.01.2019)
Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungstermine innerhalb des Anerkennungszeitraumes (17.09.2019 bis 05.09.2021) anerkannt sind.
Themengebiet
Ausbilden und Lehren
Inhalt/Beschreibung

Somatic Experiencing (SE) ®

3-jährige Fortbildung in „Somatic Experiencing (SE) zur Bewältigung von Trauma nach Dr. Peter Levine mit Marinka Gattnar, Dominique Degranges und Heike Gattnar (autorisierte Trainer von Dr. Peter Levine)

“Ein Trauma ist im Nervensystem gebunden. Durch einschneidende Ereignisse hat dieses seine volle Flexibilität verloren. Wir müssen ihm deshalb helfen, wieder zu seiner ganzen Spannbreite und Kraft zurückzufinden.“

Dr. Peter Levine

SE ist eine psychophysiologische Methode zur Überwindung von posttraumatischen Störungen und zur Befreiung der darin gebundenen Lebensenergien.

Menschliche Reaktionen auf Bedrohung sind primär instinktiv und biologisch und erst sekundär psychisch und kognitiv. Sie beinhalten drei angeborene Überlebensstrategien: Flucht, Kampf und Tot-Stell-Reflex (Immobilität). Diese drei Reaktionen sind allen Säugetieren gemeinsam. Was geschieht, wenn wir uns bedroht fühlen? Wir orientieren uns und versuchen die Gefahr einzuschätzen. Erleben wir eine Situation als bedrohlich, mobilisieren wir all unsere Energien für Flucht oder Kampf. Wenn wir damit erfolgreich sind, findet der Organismus auf natürliche Weise wieder sein Gleichgewicht. Ist ein Ereignis jedoch so überwältigend, daß wir nicht kämpfen oder fliehen können, werden diese Reflexe zwar initiiert, kommen aber nicht zur Ausführung. Als letzte Strategie bleibt uns nur der Tot-Stell-Reflex. Hält diese Immobilität zu lange an, kann sich die enorme ‚eingefrorene‘ Energie nicht entladen; die hohe Aktivierung im Nervensystem bleibt bestehen. In der Folge, oft erst nach Jahren, bilden sich Symptome, die schwerwiegend und auch chronisch werden können.

Trauma ist die biologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erfahrene Situation.

Lernziel

Nach Abschluss der Fortbildung und Erfüllung der erforderlichen Selbsterfahrungs- und Supervisionsstunden erfolgt die Zertifizierung durch den Europäischen SE-Fachverband „European Association for Somatic Experiencing“ (EASE) zum „SE Practitioner“. Danach darf SE nur im jeweiligen beruflichen Rahmen und innerhalb der für die jeweilige Berufsgruppe gültigen staatlichen Vorschriften ausgeübt werden.

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
6 Tag(e)
Termin
19.01.2021 - 24.01.2021
Mindest­teilnehmer­anzahl
20
Maximale Teilnehmerzahl
29
Teilnahmegebühr
795,- €
(wird nicht durch das Bildungsfreistellungsgesetz erstattet)
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Dozent
Marinka Gattnar,
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

BAPt e.V. Berufsverband Akademischer PsychotherapeutInnen

Internet
http://www.baptev.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

Beatrice Biesel

Telefon
0221 - 9229 1748

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort Hof Pegasus

Beatrice Biesel

Besucheranschrift
Außendeich 2
21732 Krummendeich
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
022192291748
Barrierefreier Zugang
Nein

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 17.01.2019

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.