Atypischer Autismus

Inhalt/Beschreibung

Aktuelle Erkenntnisse, Möglichkeiten der Diagnostik, Anregungen zur Aufklärung des Umfeldes

Atypischer Autismus lässt sich am besten in der Abgrenzung zum Frühkindlichen Autismus beschreiben: Die Betroffenen weisen nicht alle charakteristischen autistischen Merkmale auf, ihre vorhandenen Merkmale sind schwächer ausgeprägt und treten erst nach dem dritten Lebensjahr klar in Erscheinung. Die spätere und schwächere Merkmalsausprägung erschwert ihr Erkennen und ihre Diagnostik. Auch weisen die betroffenen Kinder höchst unterschiedliche Arten und Grade von Beeinträchtigungen auf, wodurch es selbst durch Fachleute immer wieder zu fehlerhaften Zuordnungen zu anderen Störungsbildern kommt.

Inhalt:

  • Information über das Erscheinungsbild des atypischen Autismus
  • Fördermöglichkeiten im Schulalltag
  • Austausch von Erfahrungen
Lernziel

Der Workshop erläutert die aktuellen Kenntnisse zum Erscheinungsbild und zu Möglichkeiten der Diagnostik (z.B. TEACCH). Er gibt Anregungen zur Aufklärung des Umfelds, insbesondere der betreuenden Fachkräfte und der Kinder im Klassenverband. Hinweise zur gezielten Zusammenarbeit der Eltern mit pädagogischen Fachkräften werden besprochen.

Ziel sollte immer die Förderung der beim Kind vorhandenen Kompetenzen sein. Möglichkeiten zu deren Unterstützung und Förderung im Schulalltag sowie im persönlichen Umfeld können ausgetauscht und besprochen werden.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
keine Einschränkungen
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen


Hinweis des Datenbankbetreibers: Informationen über die Barrierefreiheit erfragen Sie bitte beim Anbieter.
Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
berufsbegleitend, Teilzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung / Zertifikat des Anbieters
Voraussichtliche Dauer
6 Stunde(n)
Termin
17.09.2022
Anmeldeende
12.09.2022
Bemerkungen zum Termin
Sa
Mindest­teilnehmer­anzahl
8
Maximale Teilnehmerzahl
15
Teilnahmegebühr
75,00 €
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Dozent
Herr Dr. Fritzsche, Diplompädagoge
Themengebiet
Erziehung, Sozialpädagogik

Bildungsanbieter

Haus der Wirtschaft Bildungszentrum gGmbH Stralsund

HdW Bildungszentrum

Internet
https://www.hdw-bildungszentrum.de
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Kontakt

Anja Puls

Teamleitung Pädagogik

Telefon
03831 477332

Angela Renter

Mitarbeiterin Verwaltung

Telefon
03831 477304
Staatlich anerkannte Einrichtung nach dem Weiter­bildungs­förderungs­gesetz Mecklenburg-Vorpommern
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN ISO 29990, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

Haus der Wirtschaft Bildungszentrum gGmbH Stralsund

HdW Bildungszentrum

Besucheranschrift
Lindenallee 63
18437 Stralsund
Deutschland
Telefon
03831 477-304
barrierefreier Zugang
barrierefreier Zugang
Internet
https://www.hdw-bildungszentrum.de

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs aktualisiert am 08.04.2022, Datenbank-ID 00305470