Baumanager/-in

Themengebiet
Bauwesen, Architektur, Vermessung
Inhalt/Beschreibung

Als Baumanager/-in sind Sie in der Lage, ein Bauprojekt unter Einhaltung von Terminen und Kosten zu planen und abzuwickeln. Hierfür erwerben Sie zunächst wesentliches Wissen zum Thema Bau- und Bauvertragsrecht, das nicht nur die verschiedenen Baurechtsformen, sondern auch die Vertragsgestaltung und die Abrechnung vorn Bauverträgen umfasst. Im zweiten Schritt werden Ihnen die Kostenermittlung nach DIN 276, die aktuelle HOAI sowie die softwareunterstützte AVA (Ausschreibung-Vergabe-Abrechnung) mit dem Programm Orca vermittelt.
Eine wesentliche Rolle im Baumanagement nimmt die Qualität am Bau sowie die ökologischen Anforderungen ein. Daher eignen Sie sich weiterführend Kenntnisse im Qualitätsmanagement an, so dass Sie in der Lage sind, ein Qualitätsmanagementsystem entsprechend umzusetzen und die anerkannte und in vielen Unternehmen verwendete Norm ISO 9001 professionell anzuwenden. Des Weiteren erwerben Sie Wissen im Umweltschutz, in den Bereichen Abfallwirtschaft, Gewässerschutz, Immissionsschutz sowie im Gefahrstoff- und Chemikalienrecht, um den technischen und organisatorischen Anforderungen nachzukommen.
Abgerundet wird der Lehrgang durch grundlegende Kenntnisse im Projektmanagement – Strukturen, Methoden, Techniken sowie Werkzeuge, um Projekte professionell durchführen zu können.
 

Lehrgangsinhalte

Die Weiterbildung zur/zum „Baumanager/-in“ besteht aus 5 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

Modul 1: Bau- und Bauvertragsrecht

  • Baurecht (ca. 5 Tage)
  • Bauvertragsrecht 2018 (ca. 3 Tage)
  • Vertragsgestaltung und –abwicklung (ca. 5 Tage)
  • Die Abrechnung des Bauvertrags (ca. 4 Tage)
  • Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Modul 2: Kostenermittlung AVA und HOAI im Bauwesen

  • Kostenplanung im Bauwesen (ca. 6 Tage)
  • AVA – Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen (ca. 7 Tage)
  • Überblick HOAI (ca. 2 Tage)
  • Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Modul 3: Qualitätsmanagement – Qualifizierung zur/zum Qualitätsbeauftragten (TÜV)

  • Grundlagen des Qualitätsmanagements (ca. 2 Tage)
  • Unternehmensumfeld (ca. 1 Tag)
  • Führung (ca. 1,5 Tage)
  • Planung (ca. 1 Tag)
  • Unterstützung (ca. 2 Tage)
  • Betrieb (ca. 1 Tag)
  • Operative Prozesse (Betrieb) (ca. 1 Tag)
  • Bewertung der Leistung (ca. 1,5 Tage)
  • Auditierung und Zertifizierung (ca. 2 Tage)
  • Verbesserung (ca. 1 Tag)
  • Projektmanagement  (ca. 1 Tag)
  • Kommunikation (ca. 2 Tage)
  • Projektarbeit (ca. 2 Tage)
  • Zertifizierungsprüfung zum Qualitätsbeauftragten (TÜV) (1 Tag)

Modul 4: Umweltschutzbeauftragte/-r (TÜV)

  • Grundlagen (ca. 4 Tage)
  • Abfallwirtschaft (ca. 3 Tage)
  • Gewässerschutz (ca. 3 Tage)
  • Immissionsschutz (ca. 3 Tage)
  • Gefahrstoff-/Chemikalienrecht (ca. 4 Tage)
  • Projektarbeit
  • Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung zum „Umweltschutzbeauftragter (TÜV)“ (ca. 3 Tage)

Modul 5: Projektmanagement mit MS Project

  • Technische Kompetenzen (ca. 10 Tage)
  • Einführung in MS Project (ca. 2 Tage)
  • Persönliche und soziale Kompetenzen – People (ca. 3 Tage)
  • Projektarbeit (ca. 4 Tage)
  • Zertifizierung im Projektmanagement (1 Tag)

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation, Zertifizierungsprüfung zum „Qualitätsbeauftragter (TÜV)“ und zum „Umweltschutzbeauftragter (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH sowie Zertifizierung durch die PM-ZERT, Zertifizierungsstelle der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation
Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

Lernziel

Nach dem Lehrgang kennen Sie nicht nur die wesentlichen Regelungen zum Bauvertragsrecht, die notwendigen allgemeinen baurechtlichen Themen und geltenden Rechtsvorschriften, sondern beherrschen auch die stufenweise Baukostenermittlung nach DIN 276 in kombinierter Anwendung mit der Norm DIN 277 sowie die Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI).
Des Weiteren verfügen Sie über professionelle Kenntnisse in der Anwendung der ISO DIN EN 9001 sowie in der Einführung und Pflege von Qualitätsmanagementsystemen wie auch über das nötige Verständnis bezüglich des europäischen und deutschen Umweltrechts. Sie sind dazu in der Lage, Risiken einzuschätzen und Maßnahmen zu ergreifen, um alle technischen und organisatorischen Anforderungen eines Unternehmens im Bereich Umweltschutz zu erfüllen.
Ebenso verfügen Sie über grundlegende Projektmanagementtechniken und können diese softwareunterstützt (MS Project) anwenden. Das vermittelte, theoretische Wissen in Verbindung mit vielen praktischen Übungen ermöglicht Ihnen, künftige Projekte professionell durchzuführen.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
alfatraining-Zertifikat „Baumanager/-in", „Qualitätsbeauftragter (TÜV)“ und „Umweltschutzbeauftragter (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH sowie Basiszertifikat im Projektmanagement (GPM)®
Voraussichtliche Dauer
20 Woche(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Kursstart alle 4 Wochen
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
25
Teilnahmegebühr
bitte erfragen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

alfatraining Bildungsberatung

Telefon
0800 3546500
Internet
http://www.alfatraining.de/kontakt/schwerin/
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Besucheranschrift
Zum Bahnhof 14
19053 Schwerin
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0800 3546500
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Fax
0385 555758-19
Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 20.05.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.