CCNA - Cisco Certified Network Associate

Themengebiet
Informatik-, Informations- und Kommunikationstechnologie
Inhalt/Beschreibung

Cisco-Hardwarekomponenten, v. a. Router und Switches, sind weltweit bei mittleren und großen Unternehmen weit verbreitet. Der Lehrgang erläutert Ihnen zunächst von Grund auf den Umgang und die Verwaltung von Cisco-Netzwerken und anschließend die gängigen Verfahren im Bereich Routing und Switching, um Netzwerke zu planen, zu installieren und zu warten. Auch IP-Dienste sowie Sicherheitsgrundlagen und Automatisierungsprozesse werden behandelt. Der Kurs schließt mit der neuen Cisco-Zertifizierung zum CCNA ab, die speziell entwickelt wurde um eine breite Palette von Grundlagen für IT-Karrieren abzudecken.

Lehrgangsinhalte

Network Fundamentals (ca. 7 Tage)

  • Rollen und Funktionen aktiver Netzwerk-Komponenten
  • Netzwerktopologien- und architekturen
  • Physikalische Interfaces und Verkabelungssystem (Kupfer, Glasfaser, PoE), Point-to Point, Shared Media
  • Interface- und Kabelprobleme (Kollisionen, Fehl-Konfiguration Port-Modi, Duplex-Mismatch)
  • Vergleich TCP/UDP, Aufgaben und
  • Funktionen TCP/IP
  • IPv4-Adressierung und Subnetting (Präfix, Präfixlänge, FLSM, VLSM)
  • Private und öffentliche IPv4-Adressierung
  • IPv6-Adressierung und Präfix, Präfixlänge
  • IPv6-Adresstypen (Link Lokal, Global Unicast, Unique local, Anycast, Multicast, EUI-64 modified Identifier)
  • IP-Parameter für Client-Betriebssysteme (Windows, Mac OS, Linux)
  • Grundlagen und prinzipieller Aufbau Wireless-LAN
  • Grundlagen der Virtualisierung (virtuelle Maschinen)
  • Switch-Konzepte und Switch-Logik

Netzwerkzugang (ca. 7 Tage)

  • Default Konfiguration Access Layer (Layer 2-Switches, Port Modi, Default und Native VLAN)
  • Konfiguration Access- und VoIP-Ports
  • VLANs auf einem Single-Switch
  • Interswitch-Konnektivität und switchübergreifende VLANs
  • Virtual Trunking Protocol (VTP) Konfiguration von Trunk-Ports
  • Domainenkonzept, Bedeutung und Konfiguration des nativen VLANs
  • Cisco Discovery und Link Layer Discovery Protocol
  • Spanning Tree-Rotocol, Rapid PVST, Konfiguration, Port-Rollen und -States
  • Layer 2-/Layer 3-EtherChannel (LACP)
  • Cisco Wireless-Architekturen und AP-Modi
  • Aufbau und Struktur einer Wireless-LAN Infrastruktur (AP, WLC, Access/Trunk-Ports und LAG), Einbindung in ein LAN
  • AP- und WLC-Managementzugriffs (Telnet, SSH, HTTP, HTTPS, Konsole und TACACS+/
  • RADIUS)
  • Komponenten eines WLAN-Zugangs für die Client-Konnektivität über GUI

IP-Konnektivität (ca. 9 Tage)

  • Routing Informationsquellen
  • Unterscheidung Forwarding und Routing
  • Komponenten der Routing-Tabelle
  • Funktionsweise Routing
  • Router-Weiterleitungsentscheidung (Administrative Distanz, Metrik, Logest Prefix Match)
  • Statisches IPv4- und IPv6-Routing (Default Route, Typen statischen Routings, Floating Static Routing, Host-basiertes statisches Routing)
  • Konfiguration und Überprüfung Single Area OSPFv2.
  • First-Hop-Redundanzprotokoll

IP-Dienste (ca. 3,5 Tage)

  • Grundlagen und Konfiguration Source-NAT (statisches und dynamisches NAT)
  • NTP im Client- und Servermodus
  • DHCP und DNS im Netzwerk
  • SNMP im Netzwerkbetrieb
  • Syslog-Funktionen
  • DHCP-Client und -Relay-Konfiguration
  • Grundlagen Quality of Services (QoS)
  • Device Management über Remotezugriff via SSH
  • TFTP/FTP-Konfiguration im Netzwerk

Network Security (ca. 5 Tage)

  • Theorie und Konzepte, Begriffsdefinitionen: Bedrohungen, Schwachstellen, Exploits und Schadensbegrenzungstechniken
  • Elemente des Sicherheitsprogramms (Benutzererkenntnis, Schulung und physische Zugriffskontrolle)
  • Sicherheitskennwortrichtlinienelemente (Multifaktorauthentifizierung, Zertifikate und Biometrie)
  • VPN-Techniken: SSL- und Site-to-Site-VPNs
  • Access Control Lists (ACL, numbered, named)
  • Layer 2-Security (DHCP-Snooping, Dynamic ARP-Inspection,Port-Security)
  • Authentifizierungs-, Autorisierungs- und Accountingskonzepte (AAA) für Management-Zugriff auf Devices und Client-Zugriff auf Netzwerk-Ressourcen (802.1x, EAP)
  • Sicherheitsprotokolle für Wireless-LAN-Zugriff (WPA, WPA2 und WPA3)
  • Wireless-LAN-Zugriff mit WPA2 PSK über die GUI konfigurieren

Software Defined Networking (ca. 3,5 Tage)

  • Vergleich klassisches Networking und Software Defined Netzwerking
  • Netzwerk Virtualisierung
  • Automatisierung im Netzwerk
  • Ziele für und Auswirkungen der Automatisierung auf das Netzwerkmanagement
  • Bedeutung der Control, Data und Management Plane
  • Controller-basierte und softwaredefinierte Architekturen (Overlay, Underlay und Fabric)
  • Southbound- und Northbound Application Programming Interfaces (API)
  • Vergleich traditionelles Netzwerkmanagement (Campus) vs. Cisco DNA Center
  • REST-APIs (CRUD, HTTP und Datenkodierung)
  • Konfigurationsverwaltungsmechanismen Puppet, Chef und Ansible
  • Interpretation JSON-codierte Daten

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 5 Tage)

  • Cisco Certified Network Associate - 200-301 CCNA (in englischer Sprache)

Abschlussprüfung: CCNA 200-301 (in englischer Sprache)
Zertifikat: Cisco Certified Network Associate-Zertifikat und alfatraining-Zertifikat

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation
Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

Lernziel

Nach dem Lehrgang können Sie Cisco-Netzwerke in Unternehmen konfigurieren und verwalten. Sie kennen die wichtigsten LAN-Konzepte, sind mit Netzwerkinfrastrukturen vertraut, beherrschen Routingtechnologien wie WAN, IPv4 und IPv6 und kennen gängige Sicherheitslücken. Auch Automatisierungen in Netzwerken sind Ihnen vertraut.

Angaben zur geschlechterspezifischen Nutzung
Angebot gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet
Fachliche Zugangsvoraussetzungen

Dieser Lehrgang setzt Netzwerkgrundkenntnisse sowie gute Englisch-Kenntnisse für die Zertifizierungsprüfung voraus.

Gesundheitliche Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Technische Zugangsvoraussetzungen

keine Einschränkungen

Zeitmuster
Vollzeit
Lehr- und Lernform
Seminar/Präsenzveranstaltung
Abschlussart
Teilnahmebestätigung/Zertifikat des Anbieters
Nähere Bezeichnung des Abschlusses
Cisco Certified Network Associate-Zertifikat und alfatraining-Zertifikat
Voraussichtliche Dauer
8 Woche(n)
Termin
Termine auf Anfrage
Bemerkungen zum Termin
Kursstart alle 8 Wochen
Mindest­teilnehmer­anzahl
3
Maximale Teilnehmerzahl
25
Teilnahmegebühr
bitte erfragen
Hinweis des Datenbankbetreibers: Bitte erfragen Sie beim Anbieter eventuell auftretende Nebenkosten!
Fördermöglichkeiten
Weitere Informationen im Internet
Merken

Bildungsanbieter

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/
Bildungsanbieter-Infos
Bildungsanbieter-Infos

Ansprechpartner

alfatraining Bildungsberatung

Telefon
0800 3546500
Internet
http://www.alfatraining.de/kontakt/schwerin/
anerkanntes Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001, Trägerzulassung nach AZAV

Veranstaltungsort

alfatraining GmbH

Bildungszentrum Schwerin

Besucheranschrift
Zum Bahnhof 14
19053 Schwerin
Deutschland
Karte zeigt
Telefon
0800 3546500
Wegbeschreibung
Wegbeschreibung
Fax
0385 555758-19
Internet
https://www.alfatraining.de/gefoerderte-weiterbildung/
Barrierefreier Zugang
Ja

Fanden Sie die Kursbeschreibung hilfreich?

Kurs manuell aktualisiert am 15.12.2020

Diese Seite nutzt Tracking-Cookies. Klicken Sie bitte hier für mehr Informationen.

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät und nutzt diese zum Webtracking mit Piwik. Weitere Informationen zu Cookies und zur Deaktivierung des Trackings erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.